Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fünf-Sterne-Bewegung Italiens Ex-Ministerpräsident Conte ist jetzt Parteichef

  • Der italienische Ex-Ministerpräsident Giuseppe Conte ist neuer Chef der Fünf-Sterne-Bewegung.
  • Von 67'064 Stimmberechtigten wählten mehr als 92 Prozent den Juristen als Parteichef, wie die Bewegung am Freitagabend mitteilte.
  • Der ehemals Parteilose war von Juni 2018 bis Februar 2021 Ministerpräsident Italiens, bevor die Regierungskoalition zerbrach und Mario Draghi das Amt als Ministerpräsident übernahm.
Video
Aus dem Archiv: Ministerpräsident Giuseppe Conte tritt zurück
Aus Tagesschau vom 26.01.2021.
abspielen

Seit Januar 2020 war die Sterne-Bewegung ohne echte Führung, als der damalige Parteichef und heutige Aussenminister Luigi Di Maio aufgab. Vito Crimi war seither Interimschef.

In einer Videobotschaft auf Twitter bedankte sich Conte für die Wahl und versprach, sein Bestes zu geben: «Ich werde alle Anstrengungen unternehmen, um Ihre Erwartungen nicht zu enttäuschen.» Weiter sprach er von einem grossen Abenteuer, das nun beginne.

Eigentlich wollten die Fünf Sterne schon vor Wochen die Führungsfrage klären. Streitereien zwischen Conte und dem Parteimitbegründer Beppe Grillo hatten das allerdings verzögert. Grillo warf dem 56 Jahre alten Conte vor, keine politische Vision zu haben.

Die populistische Bewegung gilt als Anti-Establishment-Partei. In Draghis aktuellem Mehrparteienbündnis stellt sie vier Minister. Er werde alles daran setzen, um der Politik ihre «Würde» zurückzugeben, sagte Conte. «Die Politik, so habe ich persönlich festgestellt, ist ein edles, sehr edles Unterfangen.»

SRF 4 News, 07.08.2021, 01:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Schär  (Fakten)
    Neuer Kapitän auf einem sinkenden Schiff?
    Die Fünf-Sterne-Bewegung als Gewinner der Parlamentswahlen 2018 mit einem Stimmenanteil von 32,7% ist zwischenzeitlich auf einen aktuellen Umfragewert von 16% (Politico) auf den 4. Rang abgerutscht. Schafft es Conte die verlorenen Wähler wieder zurückzugewinnen?
    Bis spätestens Mai 2023 finden wieder Parlamentswahlen statt. In Italien ist es auch früher gut möglich.