Zum Inhalt springen

Header

Video
Studentenproteste in Algerien
Aus News-Clip vom 26.02.2019.
abspielen
Inhalt

Gebrechlicher Präsident Tausende algerische Studenten gehen auf die Strasse

  • In Algerien haben sich Tausende Studenten den Protesten gegen Präsident Abdelaziz Bouteflika angeschlossen.
  • Bouteflika regiert seit 20 Jahren und hat nun angekündigt zum fünften Mal zu kandidieren.
  • Er ist jedoch seit längerem gesundheitlich angeschlagen.

Seit der 81-jährige Bouteflika angekündigt hat, erneut zu kandidieren, kommt es an vielen Orten im Land zu Protesten. Am Wochenende gingen Hunderttausende Menschen auf die Strasse. Es waren die grössten Proteste in Algerien seit mehr als zehn Jahren.

Nun haben sich Tausende Studenten den Protesten angeschlossen. Die Polizei hatte in der Hauptstadt Algier zunächst versucht, die Demonstranten daran zu hindern, das Universitätsgelände zu verlassen. Den Studenten gelang es dennoch.

Präsident hält an Kandidatur fest

Der Präsident selber will trotz der Proteste an seiner Kandidatur festhalten. Bouteflika werde wie jeder andere Kandidat am kommenden Sonntag seine Unterlagen offiziell einreichen, teilte dessen Kampagnenleiter mit.

Bouteflika sitzt seit einem Schlaganfall 2013 im Rollstuhl und tritt nur noch selten öffentlich in Erscheinung. Laut Medienberichten ist er momentan für medizinische Untersuchungen in Genf.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen