Zum Inhalt springen
Inhalt

Gewalt in Kanada Mehrere Tote bei Schiesserei in Kleinstadt

  • In der kanadischen Provinz New Brunswick sind bei einer Schiesserei mehrere Personen ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei im Ort Fredericton mit.
  • Sie spricht von vier Todesopfern: zwei Polizisten und zwei weitere Menschen.
  • Ein Verdächtiger ist demnach in Gewahrsam.

Zunächst hatte die Polizei auf Twitter lediglich von einem «Vorfall» gesprochen und Anwohner aufgefordert die Gegend zu meiden, in ihren Häusern zu bleiben und die Türen zu verriegeln. Mittlerweile ist die Situation nach Polizeiangaben unter Kontrolle. Laut lokalen Medienberichten ist ein schwer verletzter Verdächtiger in Gewahrsam.

Augenzeugen zufolge fielen gegen 7 Uhr morgens Dutzende Schüsse. In der betroffenen Gegend liegen eine Wohnsiedlung mit Einfamilienhäusern und einige Geschäfte.

New Brunswicks Premier Brian Gallant bat Anwohner, mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Kanadas Premierminister Justin Trudeau sprach von schrecklichen Nachrichten aus Fredericton und drückte den Betroffenen seine Anteilnahme aus.

Die Stadt unweit der Atlantikküste zählt etwa 60'000 Einwohner und liegt eine gute Autostunde vom US-Teilstaat Maine entfernt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.