Hollande will eine Nationalgarde schaffen

Bereits nach den Anschlägen in Paris im vergangenen November hatte Frankreichs Präsident laut darüber nachgedacht, eine Nationalgarde zu gründen. Nun wird die Idee konkreter: Bereits im August soll sich das Sicherheitskabinett damit beschäftigen, später das Parlament.

François Hollande mit Soldaten in der Nähe von Paris (25. Juli) Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: François Hollande mit Soldaten in der Nähe von Paris (25. Juli): Der Präsident will eine Nationalgarde gründen. Reuters

Frankreichs Präsident François Hollande hat die Gründung einer Nationalgarde angekündigt. Sie solle zum Schutz der Franzosen beitragen, teilte der Élyséepalast mit.

Ob die Garde sich nur aus Reservisten des Militärs oder auch aus denen der Polizei speisen wird, ist noch unklar. Anfang August soll sich das Sicherheitskabinett mit dem Thema befassen, im September sollen Parlamentarier eingebunden werden.

Nach dem Anschlag von Nizza vom 14. Juli hatte Frankreich entschieden, zur Entlastung der Sicherheitskräfte Reservisten der Gendarmerie einzusetzen. Die Idee einer Nationalgarde hatte Hollande bereits nach den Pariser Anschlägen im November in seiner Rede vor dem Parlament erwähnt.