Waffenruhe für immer Kolumbien im Eiltempo zum Frieden

  • Das Verfassungsgericht genehmigte ein Eilverfahren zur Umsetzung des Vertragswerks zwischen der kolumbianischen Regierung und der linken Guerillaorganisation Farc.
  • Demnach können die Ausführungsgesetze zu dem Vertrag innerhalb von einem halben Jahr statt innerhalb von zwei Jahren vom Kongress gebilligt werden.
  • Eines der ersten Gesetze wird eine Amnestie für Farc-Kämpfer sein, die keine Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben.
  • Der Friedensvertrag war vor zwei Wochen vom Kongress gebilligt worden. Zuvor hatten die Kolumbianer das Abkommen in einer Volksabstimmung abgelehnt. Danach wurde nachgebessert.
  • Rund 6000 Farc-Kämpfer sollen nun ihre Waffen niederlegen und künftig politisch für ihre Ziele eintreten.
  • Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos war für seine Bemühungen um eine Beilegung des Konflikts in diesem Jahr mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden.