Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Landtagswahl mit Signalwirkung Ganz Deutschland blickt nach Thüringen

  • Die Wahl im ostdeutschen Bundesland Thüringen hat begonnen. Dort sind 1.73 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen.
  • Die bisherige Koalition aus Linkspartei, SPD und Grünen könnte ihre knappe Mehrheit verlieren.
  • Die Alternative für Deutschland (AfD) könnte ihr Ergebnis von 2014 verdoppeln und mit der CDU gleichziehen.
Video
Aus dem Archiv: Gespaltenes Deutschland – Serie
Aus 10vor10 vom 24.10.2019.
abspielen

Mit Spannung erwartet wird, ob die rot-rot-grüne Landesregierung von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) ihre knappe Mehrheit verteidigen kann. Zudem richtet sich das Augenmerk auf die AfD. Die Rechtspopulisten waren 2014 erstmals mit einem Stimmenanteil von 10.6 Prozent in den Thüringer Landtag eingezogen.

Björn Höcke
Legende: Die AfD mit ihrem weit rechts stehenden Spitzenkandidaten Björn Höcke könnten auf 21 bis 24 Prozent zulegen. Eine Regierungskoalition mit der AfD schliessen die restlichen Parteien aus. Reuters

Nach jüngsten Umfragen könnte die AfD ihren Stimmenanteil bei dieser Wahl mehr als verdoppeln. Mit den Christdemokraten der CDU liegt sie im Rennen um den zweiten Platz hinter der Linken.

Ungewiss ist auch, ob die liberale FDP den Einzug in den Landtag schafft oder an der Fünf-Prozent-Hürde scheitert. Sozialdemokraten und Grüne kommen in den Umfragen auf Stimmenanteile im einstelligen Bereich.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

35 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.