Zum Inhalt springen
Inhalt

Mohammed bin Salman «Israelis haben das Recht auf ihr eigenes Land»

  • In einem überraschenden Schritt hat der saudiarabische Kronzprinz den Israelis das Recht auf ihr Land zugesprochen.
  • «Palästinenser und Israelis haben das Recht auf ihr eigenes Land», sagte Kronprinz Mohammed bin Salman in einem Interview mit «The Atlantic».
  • Es sei ein Friedensabkommen notwendig, «um Stabilität für alle zu sichern und normale Beziehungen zu haben».
Mohammed bin Salman.
Legende: Der saudische Kronprinz gesteht den Israelis ein eigenes Land zu. Reuters

Das islamisch-konservative Königreich hat keine diplomatischen Beziehungen zu Israel, ist allerdings nach Einschätzung von Beobachtern grundsätzlich zu einer Normalisierung des Verhältnisses bereit. Gleichzeitig unterstützt es die Palästinenser.

Bin Salman sagte in dem Interview mit «The Atlantic» weiter, sein Land habe religiöse Sorgen wegen des Schicksals der heiligen Moschee in Jerusalem und wegen der Rechte der Palästinenser. Er fügte hinzu: «Wir haben keine Einwände gegen andere Menschen.»

Israel sei eine grosse und wachsende Wirtschaftsmacht und es gebe natürlich viele Interessen, die man miteinander teile. Wenn es Frieden geben würde, würde es viele gemeinsame Interessen zwischen Israel und den Ländern des Golf-Kooperationsrats wie Ägypten und Jordanien geben.

Mohammed bin Salman, Sohn von König Salman, gilt als eigentlicher starker Mann in dem sunnitischen Königreich. Bestimmt wird die aussenpolitische Doktrin des sunnitischen Königshauses vor allem von einem Faktor: der Konkurrenz zum schiitischen Nachbarn Iran, den Riad als Erzfeind betrachtet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Machthungrige Menschen, nahmen sich das Recht, die Welt in Länder aufzuteilen! Korrekt ist: die Welt gehört allen Lebewesen gleichermassen! Somit hat jeder Mensch Anrecht auf ein friedliches Leben auf dieser Welt - egal wo das ist - !!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Ja, natürlich haben die Israelis das Recht auf ihr eigenes Land. Genau wie die Palästinenser. Ich habe mich unmittelbar nach Trumps Anerkennung von Jerusalem als israelische Hauptstadt sogar beim Gedanken ertappt: Vielleicht war dieser Schritt gar nicht dumm - dann nämlich, wenn nun zügig ein Palästinenser-Staat geschaffen wird und es gelingt, dass beide Staaten sich Jerusalem als Hauptstadt teilen. Träumerei? Ja, klar: Ohne Träumen kommt die Menschheit nicht weiter!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Hug (AndiHug)
    ich bin gegen aufnahmen von flüchtlingen. man sollte keine flüchtlinge in mitteleuropa haben. man sollte den nachbarländer helfen um die flüchtlinge aufzunehmen. ist billiger und sie bleiben in ihrem kulturkreis. hier verstehen die wenigsten wie man sich anpassen kann. verursachen viel zu hohe kosten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen