Zum Inhalt springen

Nach Boykott am Sonntag Venezuela: Präsident will Wahl ohne Opposition

Legende: Video Maduro schliesst Opposition aus abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 11.12.2017.
  • Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro will die wichtigsten Oppositionsparteien von der Präsidentenwahl im nächsten Jahr ausschliessen, weil diese die Stadtpräsidentenwahlen am Sonntag boykottiert hätten.
  • Die Stimmberechtigten in Venezuela, das sich trotz reicher Erdölvorkommen in einer Wirtschaftskrise befindet, waren am Sonntag aufgerufen, 335 Stadtpräsidenten zu wählen.
  • Die drei Parteien des Oppositionsbündnisses «Tisch der demokratischen Einheit» boykottierten den Wahlgang.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.