Zum Inhalt springen

Header

Video
Maduro schliesst Opposition aus
Aus Tagesschau vom 11.12.2017.
abspielen
Inhalt

Nach Boykott am Sonntag Venezuela: Präsident will Wahl ohne Opposition

  • Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro will die wichtigsten Oppositionsparteien von der Präsidentenwahl im nächsten Jahr ausschliessen, weil diese die Stadtpräsidentenwahlen am Sonntag boykottiert hätten.
  • Die Stimmberechtigten in Venezuela, das sich trotz reicher Erdölvorkommen in einer Wirtschaftskrise befindet, waren am Sonntag aufgerufen, 335 Stadtpräsidenten zu wählen.
  • Die drei Parteien des Oppositionsbündnisses «Tisch der demokratischen Einheit» boykottierten den Wahlgang.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Leu  (tleu)
    Cleverer Typ dieser Maduro. Am besten gibt er vorgedruckte Listen wie im ehemaligen Ostblock und im heutigen Nordkorea ab. Das erspart das Auszählen und somit Geld, das Venezuela ja sowieso nicht (mehr) hat.
  • Kommentar von Franz NANNI  (igwena ndlovu)
    Herr Maduro, warum soo Umstaendlich??? Ernennen Sie sich doch bei Decret selber zum Nachfolger und sparen Sie damit dem von Ihnen Konkurs gefahrenem Land eine weitere Kostenbuerde..
  • Kommentar von Bruno Vogt  (bru.vogt)
    Und hier liesst man immer noch Beiträge welche die Militär-Junta in Caracas in Schutz nehmen und von demokratischen Prozessen in Venezuela sprechen. Ich frage mich was es alles braucht bis auch sie merken, Maduro ist vieles nur sicherlich nicht ein Demokrat und Verfechter von Menschenrechten. Unterdessen geht der Exodus aus dem Land weiter und diejenigen die nicht können leiden.
    1. Antwort von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
      Kann ich nur Unterschreiben.