Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neuer Anlauf Brexit-Gedenkmünze soll nun doch erscheinen

  • Die britische Regierung hat eine neue Gedenkmünze für den EU-Austritt Grossbritanniens in Auftrag gegeben.
  • Auf den 50-Pence-Münzen werden das Brexit-Datum 31. Januar und die Worte «Frieden, Wohlstand und Freundschaft mit allen Nationen» eingraviert, wie die Regierung in London bekanntgab.
  • Im Oktober hatte das britische Finanzministerium nach der dritten Brexit-Verschiebung die Prägung einer Gedenkmünze mit dem alten Brexit-Datum 31. Oktober kurzfristig gestoppt.

Eine Million Münzen mussten nach der Verschiebung eingeschmolzen werden. Die Entscheidung, eine neue Gedenkmünze zu bestellen, wurde den Angaben zufolge kurz nach dem deutlichen Wahlsieg der konservativen Tories von Premierminister Boris Johnson bei der Neuwahl am 12. Dezember getroffen. Die Tories stellen nun 365 der 650 Abgeordneten im Parlament und verfügen damit über eine komfortable Mehrheit.

Das ursprüngliche Design der Münze.
Legende: Das Finanzministerium (HM Treasury) hatte die Gestaltung der Münze bereits 2018 vorgestellt – damals noch mit dem 29. März 2019 als Austrittsdatum Grossbritanniens aus der EU. HM Treasury/Twitter

Am Freitag hatte Johnsons Brexit-Gesetz dann auch eine erste Hürde im Parlament genommen: Die Abgeordneten votierten mit 358 zu 234 Stimmen für den von Johnson vorgelegten Gesetzestext zum Austrittsvertrag mit der EU. Johnsons Vorgängerin Theresa May war mit ihrem Brexit-Abkommen dagegen dreimal im Unterhaus gescheitert.

Die Schlussabstimmung im Unterhaus soll nach dem Willen der Regierung am 9. Januar folgen, und der EU-Austritt soll dann nach mehrfacher Verschiebung tatsächlich am 31. Januar vollzogen werden.

Video
Aus dem Archiv: Britisches Parlament nimmt Brexit-Abkommen an
Aus Tagesschau vom 20.12.2019.
abspielen
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.