Zum Inhalt springen

Header

Video
App soll Pendlerströme in Corona-Zeiten lenken
Aus Tagesschau vom 11.07.2020.
abspielen
Inhalt

Pendlerströme in Corona-Zeiten Schweizer App hilft New York aus dem Lockdown

Die USA zählen nach wie vor viele Neuansteckungen mit dem Coronavirus. Um den öffentlichen Verkehr wieder hochzufahren, setzt die New Yorker Metro auf Technologie aus der Schweiz.

  • Die Luzerner Firma Axon Vibe hat in kurzer Zeit eine App für New York entwickelt, welche die Stadt durch den Lockdown bringen soll.
  • In der Schweiz hat Axon Vibe zusammen mit der SBB eine App konstruiert, die verschiedene Mobilitätsangebote kombinieren soll.
  • Damit sollen auch Schweizer Reisende künftig mit dem ÖV effizienter und zuverlässiger ans Ziel kommen.

Die Grundidee hinter der App für New York ist es, die Pendlerströme sinnvoll lenken zu können – vor allem, weil in der Metropole in der Nacht die Metro wegen der Desinfektion der Waggons für mehrere Stunden nicht fährt.

«Wir fühlen uns geehrt, dass wir mit einer Schweizer Technologie einen Beitrag für die schwierige Situation in New York leisten dürfen», sagt Roman Oberli, CEO von Axon Vibe.

Video
Roman Oberli: «Wir fühlen uns geehrt»
Aus News-Clip vom 09.07.2020.
abspielen

Ziel sei es, Menschenansammlungen in Echtzeit zu erfassen und Reisenden den effizientesten Weg durch den Big Apple aufzuzeigen. Die Menschen werden vor, während und nach der Reise über die derzeitige Situation im ÖV-Netz informiert – analog zu Staumeldungen bei einem Navigationssystem.

Von Schweizern entwickelt

Roman Oberli gibt ein Beispiel: «Die App zeigt beim Antippen eines Bahnhofs auf der Karte die Abfahrten von Bussen und Zügen, die letzte Zugankunft in der Nacht und die verfügbaren Busse in der Nähe.» Ausserdem liefere sie Informationen über aktuelle Betriebsstörungen und bevorstehende Änderungen des Dienstes. Mit der Zeit werde die Karte personalisiert, indem die Haltestellen hervorgehoben werden, die der Benutzer am häufigsten besucht.

Die Köpfe hinter dieser App arbeiten in einem kleinen Schloss nahe dem Chateau Gütsch über Luzern. Die Technologie hinter den alten Mauern ist hochmodern. Sie soll aber nicht New York vorbehalten bleiben, sondern auch anderenorts, beispielsweise in der Schweiz, zum Einsatz kommen.

Für Schweizer entwickelt

Zusammen mit der SBB hat Axon Vibe die App «SmartWay» entwickelt. Diese soll das Reisen einfacher machen, indem sie laufend alle Verkehrsmittel und passenden Verbindungen in der Nähe anzeigt. Miteinbezogen auf der Mobilitäts-App sind verschiedene Verkehrsmittel wie Auto, Velo, Tram, Bus, Zug oder E-Trottinett.

«Die App SmartWay kann zwei Sachen sehr gut», sagt Axon-Vibe-CEO Oberli. Zum einen kenne sie die Bedürfnisse des Users aufgrund des Handystandortes. «Und zweitens sind verschiedene Mobilitätsangebote wie E-Scooter, zukünftig Taxis und natürlich der ÖV kombinierbar mit SwissPass und einem einzigen Zahlungsmittel», so Oberli.

Video
Roman Oberli: «Die App SmartWay kann zwei Sachen sehr gut»
Aus News-Clip vom 09.07.2020.
abspielen

Die App steht als Testversion allen Personen zum Download frei zur Verfügung. Die Rückmeldungen der Testuser sollen die App optimieren. Der Test läuft noch bis Ende 2021. Dann wird sich zeigen, ob die Luzerner Firma nicht nur New York über den Lockdown hinweghilft, sondern auch die Schweizer Mobilität in neue Bahnen lenkt.

Tagesschau, 10.07.2020, 19:30 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.