Zum Inhalt springen

Header

Video
Frauendemonstration in Mexiko-Stadt
Aus News-Clip vom 17.08.2019.
abspielen
Inhalt

Polizeiübergriffe an Frauen Demonstration gegen Polizeigewalt in Mexiko eskaliert

  • In Mexico-Stadt sind hunderte Menschen auf die Strasse gegangen, um gegen Gewalt gegen Frauen sowie mutmassliche sexuelle Übergriffe von Polizisten zu demonstrieren.
  • Dabei ist es laut Medienberichten zu Ausschreitungen gekommen. An mehreren Orten sei Feuer gelegt worden – darunter in einer Polizeiwache.
  • Zudem hätten vermummte Frauen eine Busstation demoliert und Polizei-Autos zerstört. Es habe mehrere Verletzte gegeben.

In den letzten zwei Wochen berichteten zwei junge Frauen unabhängig voneinander, sie seien von Polizisten in Mexiko-Stadt vergewaltigt worden.

Eine 17-jährige sagte, sie sei nachts auf dem Heimweg von mehreren Polizisten vergewaltigt worden. Eine 16-jährige reichte eine Anzeige ein, weil ein Polizist sie während eines Praktikums in einem Museum vergewaltigt haben soll.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Dario Steiner  (D.H.S)
    Leider ist es wirklich Schade das einige wenige einen guten Grund um auf die strasse zu gehen aus nutzen um krawall zmachen, es ist Traurig wie sie alle Monomente verunreinigen und zerstören für nichts und wieder nichts das ist nicht Mexiko stadt wie ich es lieben gelernt habe, viel von den auschreitungen habe ich nicht mitbekommen doch leider die resultate der zerdtörung gesehn
  • Kommentar von Benito Boari  (Antoine)
    Wenn wir wüssten was da abgeht.