Zum Inhalt springen

Header

Demonstranten vor dem Sejm in Warschau.
Legende: Demonstranten vor dem Sejm in Warschau. Keystone
Inhalt

Streit um Regeln für Medien Polnisches Parlament vorübergehend blockiert

  • Hunderte Demonstranten haben in Warschau während Stunden die Ausgänge des polnischen Parlaments blockiert.
  • Schliesslich griff die Polizei ein. Sie trieb die Demonstranten gewaltsam auseinander und machte den Weg frei für die Autos der Parlamentarier und von Regierungschefin Beata Szydlo.
  • Hintergrund ist ein Streit um die Verabschiedung des Budgets für 2017 und den Zutritt von Journalisten zum Parlament. Polens Regierung will, dass pro Redaktion nur noch zwei feste Korrespondenten in den Parlamentssaal dürfen.
  • Am Freitagabend war es im Parlament zu Protesten von Oppositionspolitikern gekommen. Der Präsident der Kammer verlegte die Abstimmung über den Haushalt in andere Räume und verbot Aufzeichnungen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Harald Buchmann  (Harald_Buchmann)
    Herr Planta, meinen Sie nicht eher Kraefte aus EU und USA, welche in der Ukraine auf Regime Change hinwirkten? Russland hat eigentlich nie versucht, legitime Regierungen mit Protestgruppen zu stuerzen. Ich wuesste nicht wo.
  • Kommentar von Hans Haller  (panasawan)
    Um was genau geht es den da wirklich? Mir scheint da stecken wieder Kräfte dahinter, die von aussen ins Land einwirken wollen. Wenn so, super, habt ihr wieder mal gut hingekriegt. Kein Mensch kann in Frieden leben, wenn's dem Nachbarn so nicht gefällt.
    1. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      Meinen sie Kräfte aus dem Osten, so wie in der Ukraine?
    2. Antwort von Hans Haller  (panasawan)
      Nein Herr Planta, wohl eher solche aus Chur ! (smile)