Zum Inhalt springen

Header

Video
Schiesserei in Trenton, USA (unkomm.)
Aus News-Clip vom 17.06.2018.
abspielen
Inhalt

Schüsse in Trenton Toter und viele Verletzte an US-Kunstevent

  • Bei der Schiesserei an einer Kunstveranstaltung in der Stadt Trenton sind 20 Menschen verletzt worden.
  • 15 von ihnen hätten Schussverletzungen erlitten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft des Bezirks Mercer County.
  • Beim Toten soll es sich um einen der Schützen handeln.

Hunderte hatten sich für die 24-Stunden-Veranstaltung «Art All Night» in der Stadt Trenton versammelt, als in der Nacht auf Sonntag Schüsse fielen. Nach Angaben der Behörden eröffneten mehrere Personen das Feuer.

Der Zustand eines angeschossenen 13-jährigen Knaben sei sehr kritisch, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ein weiterer Mann sei festgenommen worden. Über die Hintergründe der Tat gibt es bisher keine Informationen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marti Müller  (marchman)
    Steffmer: "Absolutes Waffenverbot in den USA für alle Zivilpersonen. Anders wird das bald wöchentlich wiederholende Gemetzel wohl nie aufhören?!"
    Passieren die meissten shootings mit legal erworbenen Waffen?
  • Kommentar von Christian Gerber  (cgk)
    Es wäre ganz einfach. Die Zivilgesellschaft entwaffnen und die Zahl der jährlich 30‘000 (!!) Schusswaffenopfer in den USA würde rapide sinken. Australien hat es vorgemacht. Leider ist eine Mehrheit der US-Bürger noch nicht reif dafür.
    1. Antwort von Marti Müller  (marchman)
      Nein, in Jamaika herschen auch strenge waffengesetze
  • Kommentar von Benjamin Perez  (Adelante)
    Die Liebe erkaltet.