Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sudan Putschversuch in Khartum vereitelt

  • Nahe der sudanesischen Hauptstadt Khartum soll am Morgen ein Putschversuch verhindert worden sein.
  • Alle am Umsturz beteiligten Putschisten wurden festgenommen. Die Situation ist wieder unter Kontrolle.
  • Der Putsch wird militärischen und zivilen Anhängern von Ex-Diktator Omar al-Baschir zugeschrieben.
  • Die Sicherheitsvorkehrungen in der Hauptstadt Khartum sind weiterhin erhöht.
Audio
Archiv: Wo steht der Sudan heute? Ein Student erzählt
04:11 min, aus Echo der Zeit vom 11.04.2021.
abspielen. Laufzeit 04:11 Minuten.

Die putschenden Truppen, deren Anzahl nicht abschliessend geklärt ist, versuchten am Morgen sowohl das militärische Hauptquartier als auch den Hauptsitz des sudanesischen Staatsfernsehens zu besetzten.

Der Übernahmeversuch schlug fehl und das Militär habe die Situation unter Kontrolle gebracht, sagte Brigadier Al-Tahir Abu Haja, ein Mediensprecher der Armee, der sudanesischen Nachrichtenagentur Suna. Untersuchungen seien bereits eingeleitet worden.

Die souveräne sudanesische Regierung hat den Putschversuch scharf verurteilt. Mohammed Hassan al-Taishi bezeichnete ihn als «töricht und eine schlechte Idee.»

Zieht Ex-Diktator Omar al-Baschir die Fäden?

Premierminister Abdalla Hamdok beschuldigte verbliebene Anhänger Omar al-Baschirs für den Putschversuch und nannte ihn ein Versuch, den demokratischen Wandel im Sudan zu untergraben.

Seit 2019 der Diktator Omar al-Baschir nach einer 30 Jahre dauernden Herrschaft gestürzt worden war, befindet sich der Sudan auf einem sehr schmalen Pfad in Richtung Demokratisierung. Das Land wird aktuell von einer militärisch-zivilen Übergangsregierung geleitet, welche versucht, die Wirtschaft zu stabilisieren, Kämpfe mit Rebellengruppen zu beenden und internationale Hilfe zu organisieren.

SRF 4 News, 21.09.2021, 12:30;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen