Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zumas Erklärungen zur Mandela-Statue (engl.) abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus News-Clip vom 16.12.2013.
Inhalt

Trauer um Nelson Mandela Weltgrösste Mandela-Statue enthüllt

Neues Wahrzeichen für die Hauptstadt Südafrikas: Präsident Jacob Zuma hat in Pretoria ein Denkmal Nelson Mandelas enthüllt. Neun Meter hoch und aus 4,5 Tonnen Bronze ist das Bauwerk. Der Nationalheld umarmt symbolisch die ganze Nation.

Südafrikas Präsident Jacob Zuma hat in Pretoria eine Statue Nelson Mandelas enthüllt. Vor den historischen «Union buildings», in denen Amtsräume der Regierung und des Präsidenten untergebracht sind, steht nun eine neun Meter hohe Statue des südafrikanischen Nationalhelden.

Die meisten anderen Statuen Mandelas würden ihn mit erhobener Faust zeigen, so Zuma. «Hier umarmt Mandela die ganze Nation und lädt uns ein, uns zu vereinigen – die ganze Regenbogen-Nation.»

Der Tag der Enthüllung ist in mehrfacher Hinsicht symbolträchtig: Der 275 Meter lange Gebäudekomplex der «Union buildings» wird 2013 hundert Jahre alt. Zudem begeht Südafrika am 16. Dezember den «Versöhnungstag», der dem Ausgleich und Frieden zwischen den verschiedenen Völkern, Hautfarben und Volksgruppen gewidmet ist.

Mandela war am Sonntag in Qunu nach einer zehntägigen Staatstrauer zu Grabe getragen worden. Der Friedensnobelpreisträger war am 5. Dezember gestorben.

Die Enthüllung der Statue signalisiere das Ende der Trauerzeit und «den Beginn einer Zeit, in der das Vermächtnis Madibas gefeiert und gelebt werde», heisst es in einer Regierungserklärung.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.