Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Über eigenen Medienkanal IS-Terroristen bestätigen Tod al-Baghdadis

  • Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Tod ihres Anführers Abu Bakr al-Baghdadi bestätigt.
  • Das geht aus einer veröffentlichten Audio-Botschaft über den IS-Medienkanal Al-Furkan hervor.
Video
Aus dem Archiv: IS-Terrorchef al-Baghdadi ist tot
Aus Tagesschau vom 27.10.2019.
abspielen

Nach dem Tod von Baghdadi hat die Terrormiliz sofort einen Nachfolger benannt: Abu Ibrahim al-Haschimi al-Kuraischi sei der neue Anführer, erklärte der IS auch über den Nachrichtendienst der Miliz Amak. Der IS bestätigte gleichzeitig auch den Tod von IS-Sprecher Abu al-Hassan al-Muhadschir, der aus Saudi-Arabien stammte.

Am Wochenende gefasst

US-Präsident Donald Trump hatte am Wochenende den Tod von Baghdadi bekanntgegeben. Er starb bei einem Einsatz von US-Spezialkräften im Nordwesten Syriens. Demnach war Baghdadi vor den Soldaten in einen Tunnel geflüchtet und zündete dort seine Sprengstoffweste.

DNA-Analysen hätten die Identität des IS-Anführers bestätigt. Die sterblichen Überreste wurden laut der US-Armee dem Meer übergeben.

Neben dem Anführer wurden nach Angaben der USA fünf weitere IS-Kämpfer getötet und zwei Personen in Gewahrsam genommen. Al-Muhadschir wurde bei einem weiteren Einsatz getötet.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von M. Berger  (Mila)
    In etwa so stelle ich mir die Handlung in einem zweitklassigen Roman vor. Die eine Seite meldet den gewaltsamen Tod des Anführers der anderen Seite mit nicht überprüfbarem Bildmaterial und widersprechenden Angaben bei einem Ûberfall, wonach auch die andere Seite den Tod bekanntgibt, währenddessen der vermeintlich Tote in aller Ruhe Rachepläne schmiedet gegen den Erzfeind, um irgendwann loszuschlagen. - Ach ja, nicht zu vergessen der Militärhund, welcher heldenhaft den Bösewicht gestellt hat.
  • Kommentar von Werner Christmann  (chrischi1)
    Man schlage den Kopf einer Schlage ab,..............
    1. Antwort von Thomas Leu  (tleu)
      @ Werner Christmann: Die Hydra, der die Köpfe nachwachsen, gibt es nur in der griechischen Mythologie. Einer echten Schlange wachsen keine Köpfe nach. Die ist dann mausetot; für immer.