Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Taliban wollen mit den USA verhandeln
Aus Tagesschau Nacht vom 18.06.2013.
abspielen
Inhalt

International Verhandeln die USA mit den Taliban?

Ein Friede in Afghanistan könnte doch noch möglich werden. Die USA wollen sich auf «neutralem Terrain» zu Gesprächen mit den Taliban treffen. Schauplatz des angekündigten Treffens ist das Golf-Emirat Katar.

Der Schlüssel für einen Frieden in Afghanistan könnte in der Wüste liegen. Die afghanischen Taliban haben ein Verbindungsbüro in Doha Golf-Emirat Katar eröffnet. Ziel des «politischen Büros» im Golf-Emirat Katar sei es, «eine friedliche und politische Lösung» des Afghanistankrieges zu unterstützen.

Afghanistans Präsident Hamid Karsai.
Legende: Taliban signalisieren Gesprächsbereitschaft. Ob sie sich mit Präsident Karsai treffen, ist noch unklar. Keystone

Damit sollten «das Ende der Invasion in Afghanistan und die Stärkung eines unabhängigen und islamischen Systems» im Land erreicht werden.

Das «Islamische Emirat Afghanistans» wolle Gespräche mit den «Ländern der Welt» initiieren. Auch «mit Afghanen» sollten Gespräche geführt werden.

Wer die Länder der Welt sind, liess Taliban-Vertreter Muhammad Naim offen. Die USA ihrerseits wollen an den Gesprächen in Doha teilnehmen, wie es aus dem Weissen Haus hiess. Es wird auch für möglich gehalten, dass die Taliban gar direkt mit der afghanischen Regierung verhandeln werden.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von A. Guant , Sunnybeach
    Die USA sitzen an einem Tisch und verhandeln mit vermeintlichen Terroristen, aber das eigene US-Volk u. befreundete Staaten werden durch den US-Geheimdienst weiterhin minuziös ausspioniert wegen angeblicher Terrorgefahr...irgendwie ein Widerspruch, als auch eine konstitutionelle Komödie bis Tragödie. Die Gründungsväter der USA würden sich im Grab umdrehen.
    1. Antwort von Walter Kathriner , Sarnen
      denen wird es sicher auch gut tun, sich wieder mal zu drehen!
  • Kommentar von Walter Kathriner , Sarnen
    warum nicht, wir müssen unsere Blocherabhängigen auch erträgen!
    1. Antwort von h. anni , zürich
      @Kathriner Stimmt, warum nicht? Und diejenigen, welche mit ihrem eigenen Hirn denken können (diese gibt es tatsächlich noch), statt ständig ihren Neid überall kundzutun, keine andere als die Gutmenschenpolitik anzubeten, ohne zu überlegen, woher all das Geld stammt, damit man all das "Gute" bezahlen kann, müssen all die anderen ertragen. Es wäre doch mal schön, von eben diesen Anderen zu hören, dass sie einfach glücklich sind mit dem was sie haben. Ich bin das auf jeden Fall.