Zum Inhalt springen

Header

Video
Smog in Belgrad und Sarajevo (unkomm.)
Aus News-Clip vom 18.01.2020.
abspielen
Inhalt

Verschmutzte Luft Smog hat den Balkan in Griff – Menschen in Belgrad demonstrieren

  • Smog und Luftverschmutzung machen derzeit den Bewohnern von Grossstädten auf dem Balkan zu schaffen.
  • In der serbischen Hauptstadt Belgrad löste sich Freitagmittag der Dauernebel erst nach zehn Tagen auf.
  • Hunderte Menschen demonstrierten in Belgrad für bessere Luft.

Die Bürgerinitiative «Belgrad nicht versenken» kritisierte die Regierung für ihren Umgang mit dem Problem. Die Demonstrantinnen und Demonstranten verlangten Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung. Zudem forderten sie bessere Informationen über die extrem hohe Luftverschmutzung.

«Wir atmen Luft, die uns buchstäblich tötet», sagte der Demonstrant Aleksandar Markovic. Mehr als 10'000 Menschen haben inzwischen eine Petition unterzeichnet, die einen Kampf gegen die Luftverschmutzung fordert. Der serbische Präsident Aleksandar Vucic erklärte: «Das Problem existiert, aber es existiert auch eine Kampagne, die manchmal grotesk ist.»

Demonstranten mit Schutzmasken in Belgrad
Legende: Menschen in Belgrad fordern die Regierung auf, etwas gegen die Luftverschmutzung zu unternehmen. Reuters

In den kalt-feuchten Dunst hatte sich die ganze Zeit über verschmutzte Luft aus Heizungen, Autos und Kraftwerken gemischt. Kosava, ein starker Ostwind, der im Winter regelmässig auftritt und für frische Luft sorgt, kam in dieser Saison nur selten.

5000 Todesfälle

Probleme mit der Luftverschmutzung haben im Winter auch andere Grossstädte auf dem Balkan – vor allem Metropolen in geografischen Kessellagen wie etwa Sarajevo in Bosnien-Herzegowina oder Skopje in Nordmazedonien.

Smog-Alarm auch in Italien

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Rauch und Smog über Rom
Legende:Auch in Rom herrscht dieser Tage dicke Luft.Keystone
  • Auch in Teilen Italiens herrscht seit Tagen Smog-Alarm.
  • In Rom galt noch bis mindestens Freitag ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge. Dennoch sanken die Feinstaubwerte an den Messstationen nicht.
  • Erhöhte Werte wurden auch seit Tagen in Turin, Piacenza, Parma oder Modena gemessen.
  • Als Grund für die schlechte Luft gilt unter anderem das anhaltende trockene Wetter.

Das UNO-Umweltprogramm Unep untersuchte im Vorjahr die Luftverschmutzung in 19 Städten des Westbalkans. Laut dem Bericht hatte die Luftverschmutzung in den untersuchten Städten jährlich fast 5000 vorzeitige Todesfälle zur Folge.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Philipp Moreno  (HOC)
    Das Problem ist insbesondere das Heizen im Winter. Die Ursache aber ist die Armut. Viele Haushalte heizen leider mit allem was sich verbrennen lässt(Plastikverpackungen, Autoreifen, feuchtes Holz etc), aber meist nur weil sie sonst gar nicht heizen könnten. Solange es also dem Grossteil der Bevölkerung auf dem Balkan wirtschaftlich nicht besser geht, wird das Problem auch nicht gelöst werden, da können Politiker noch Jahre scheinheilig klug herumlavieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Reto Camenisch  (Horatio)
    Verbrennung, Verbrennung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus InternationalLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen