Zum Inhalt springen

Header

Video
Mehrstöckiges Gebäude in Madrid zerstört
Aus News-Clip vom 20.01.2021.
abspielen
Inhalt

Wegen Gasleck Explosion in Madrid fordert mindestens drei Todesopfer

  • Mindestens drei Menschen sind bei einer Gasexplosion in einem Gebäude im Zentrum der spanischen Hauptstadt Madrid ums Leben gekommen.
  • Die Leichen einer 85 Jahre alten Frau und zweier Männer wurden inzwischen geborgen. Weitere zehn Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer.
  • Bewohner von Nachbargebäuden, darunter eines Seniorenheimes, wurden umgehend in Sicherheit gebracht.

Gemäss Fernsehbildern ist die Fassade eines sechsstöckigen Gebäudes in der Strasse Calle de Toledo südlich der Plaza Mayor fast völlig eingestürzt. Es handelt sich um ein Residenz- und Bürogebäude für Priester.

Zerstörtes Gebäude in Madrid.
Legende: Die Fassade des sechsstöckigen Gebäudes in der Strasse Calle de Toledo ist fast völlig eingestürzt. Reuters

Die Explosion im sechsstöckigen Gebäude ist auf ein Gasleck zurückzuführen. Das Unglück sei am Mittwoch gegen 15 Uhr geschehen, als gerade Wartungsarbeiten am Heizkessel des Unglücksgebäudes durchgeführt worden seien, sagte der Vertreter des spanischen Innenministeriums in der Region Madrid, José Manuel Franco, vor Journalisten. Der Mann, der diese Arbeiten durchführte, werde vermisst.

Feuerwehr, Polizei und Notfalldienste waren auch zwei Stunden nach der Explosion mit rund zwei Dutzend Fahrzeugen im Einsatz. Nicht nur die unmittelbaren Nachbarn des betroffenen Gebäudes wurden von der Explosion in Mitleidenschaft gezogen. So ist weiträumig auch der Strom ausgefallen.

SRF 4 News, 20.02.2021, 17:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen