Zum Inhalt springen

Header

Video
Zwei Jahre Hausarrest für Omar al-Bashir
Aus Tagesschau vom 14.12.2019.
abspielen
Inhalt

Wegen Korruption Omar al-Baschir muss zwei Jahre in Hausarrest

  • In Sudan ist der ehemalige Präsident des Landes – Omar al-Bashir – zu zwei Jahren Hausarrest verurteilt worden – wegen Geldwäscherei und Korruption.
  • Al-Bashir müsse die Strafe nicht im Gefängnis verbüssen, weil er bereits 75 Jahre alt sei, erklärte der zuständige Richter.
  • In dem Verfahren ging es um 25 Millionen Dollar – diese soll al-Bashir kurz vor seinem Sturz vor gut acht Monaten aus Saudi-Arabien erhalten haben.
  • Sein Vermögen sei eingezogen worden.

Der Prozess gegen den früheren Präsidenten hatte Mitte August unter hohen Sicherheitsvorkehrungen in der Hauptstadt Khartum begonnen. Konkret wurden Al-Baschir Korruption, Devisenvergehen und die illegale Anhäufung von Vermögen vorgeworfen. In seinem Anwesen war nach seinem Sturz Bargeld in Millionenhöhe beschlagnahmt worden. Der Ex-Präsident hatte angegeben, 25 Millionen Dollar aus Saudi-Arabien erhalten zu haben.

Mit harter Hand

Al-Baschir hatte den Sudan fast 30 Jahre lang mit harter Hand regiert. Im April war er vom Militär gestürzt worden. Dem Putsch waren monatelange Massenproteste vorausgegangen, gegen die Sicherheitskräfte teilweise brutal vorgingen. Der Sudan im Nordosten Afrikas mit seinen 42 Millionen Einwohnern gehört zu den 25 ärmsten Ländern der Welt.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?