Zum Inhalt springen

Header

Video
Tornado verwüstet Teile von New Orleans und Umgebung
Aus News-Clip vom 23.03.2022.
abspielen. Laufzeit 48 Sekunden.
Inhalt

Wirbelsturm in den USA Tornado wütet rund um New Orleans – zwei Tote

  • Ein Tornado hat in der Gegend um New Orleans im südlichen US-Bundesstaat Louisiana erhebliche Schäden angerichtet.
  • Der Sturm hat Autos umgeworfen, Dächer von Häusern abgerissen, Bäume umgeknickt und Stromleitungen heruntergerissen.
  • Zwei Menschen kamen ums Leben.

Der Tornado war Teil einer Sturmfront, die von Texas her Richtung South Carolina zog. Mehrere Tausend Haushalte sind zurzeit ohne Strom, wie die Internetseite PowerOutage.us meldete. Die Gemeinde St. Bernard, ein Vorort von New Orleans, wurde besonders hart getroffen. Der Sheriff der Gemeinde sprach von grossen Schäden und mehreren Verletzten.

Als «gross und extrem gefährlich» beschrieb der Wetterdienst den Tornado, der gegen 19.30 Uhr Ortszeit in der Gegend wütete. Die Behörden riefen die Bewohner auf, Schutz zu suchen.

Die Region um New Orleans war bereits vergangenes Jahr von Hurrikan «Ida» heimgesucht und 2005 von dem verheerenden Hurrikan «Katrina» getroffen worden, der in und um New Orleans katastrophale Schäden und Überschwemmungen verursacht hatte. Damals kamen rund 1800 Menschen ums Leben.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen