Zum Inhalt springen

Header

Audio
Zugunglück im US-Bundesstaat Montana
Aus SRF 4 News aktuell vom 26.09.2021.
abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Inhalt

Zugunglück in den USA Mindestens drei Tote bei entgleistem Zug im Bundesstaat Montana

  • Bei einem Zugunglück im US-Staat Montana sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen und weitere verletzt worden. Dies teilt die Bahngesellschaft Amtrak auf ihrer Website mit.
  • Der Fernzug mit etwa 146 Fahrgästen und 16 Besatzungsmitgliedern an Bord sei nahe der Stadt Joplin entgleist, führt Amtrak aus.

Die «New York Times» bezifferte gemäss Behördenangaben die Zahl von Verletzen auf mindestens 50 Menschen. Bilder vom Unfallort zeigten, dass mehrere Waggons auf die Seite gekippt waren.

Legende: Die Bahngesellschaft Amtrak arbeite mit den örtlichen Behörden zusammen, um verletzte Fahrgäste zu transportieren und die anderen sicher zu evakuieren, hiess es weiter. Keystone

Viele Passagiere wurden laut «CBS News» in die nahe gelegene High School in Chester gebracht. Der Zug verbindet Chicago und Seattle. Laut Amtrak bestand der Zug aus zwei Lokomotiven und zehn Waggons. Von diesen entgleisten sieben.

SRF 4 News aktuell, 26.09.2021, 06:30 Uhr ;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Kirchhoff  (Charly)
    Zum Glück war das kein Hochgeschwindigkeitszug.
    1. Antwort von Max Wyss  (Pdfguru)
      Der wäre mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht umgekippt…
    2. Antwort von Karl Kirchhoff  (Charly)
      Kommt drauf an was neben der Strecke ist. Ich habe die Bilder von Eschede noch vor Augen.
  • Kommentar von Mark R. Koller  (Mareko)
    Nur wo es keinen Zugsverkehr gibt, kann es auch nicht zu Zugsunglücken kommen. Diese sind jedoch sehr selten, verglichen mit dem Individualverkehr. Bereits als Bub hatte ich mir erträumt, einmal die Strecke New York nach dem Süden und New York quer durch den Kontinent nach Los Angeles im Zug zu erleben. Dazu gekommen war es leider nie.
    1. Antwort von Georg Schneider  (Merguez)
      Ist es denn schon zu spät? Auf mit Ihnen nach Amerika und dann quer durch die USA! Ich drücke Ihnen ganz fest die Daumen, dass sich dieser Traum für Sie noch erfüllt! :)