Zum Inhalt springen

Header

Mannschaftsbus von Borussia Dortmund
Legende: Wer hinter dem Anschlag auf den Bus von Borussia Dortmund steckt, ist nach wie vor unklar. Keystone
Inhalt

Attacke auf Dortmunder Teambus Zweifel an Islamisten-These

  • Laut Recherchen der Fernsehsender NDR und WDR sowie der «Süddeutschen Zeitung» gibt es erhebliche Zweifel an der Echtheit des vermeintlich islamistischen Bekennerschreibens zum Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund.
  • Eine islamwissenschaftliche Untersuchung komme zum Schluss, dass die Verfasser vermutlich nur den Eindruck einer Tat mit islamistischen Hintergrund erwecken wollten.
  • Zwar gaben sie im Schreiben vor, im Namen Allahs gehandelt zu haben; vieles an dem Text soll aber untypisch für die Terrormiliz IS sein.
  • Bereits am Donnerstag war bekannt geworden, dass ein verhafteter mutmasslicher IS-Kämpfer offenbar nicht mit dem Anschlag in Verbindung gebracht werden kann.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Udo Gerschler  (UG)
    Bestimmt wieder verwirrter Einzeltäter von dem noch der Ausweis gefunden wird.
  • Kommentar von Harald Buchmann  (Harald_Buchmann)
    Ich hoffe diese Vermutung stimmt. Das Wichtigste ist aber, dass die Tat zweifelsfrei geklärt werden kann.
  • Kommentar von Beat Reuteler  (br)
    Offenbar ist den Terroristen eine solche Ablenkung gelungen. Die Polizei hat sich jetzt bereits einige Tage mit den falschen Verdächtigen befasst. Obwohl sicher auch in andere Richtungen ermittelt wurde: Das gibt für die effektiven Täter einen grossen Vorsprung.