Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Europäische Wildkatze ist das Tier des Jahres 2020
Aus Tagesgespräch vom 03.01.2020.
abspielen. Laufzeit 22:42 Minuten.
Inhalt

Bedrohte Tierart ausgezeichnet Europäische Wildkatze zum Tier des Jahres gekürt

  • Die Naturschutzorganisation Pro Natura hat die Wildkatze zum Schweizer Tier des Jahres 2020 erkoren.
  • Die europäische Wildkatze sei eine Botschafterin für wilde Wälder und vielfältige Kulturlandschaften, wird der Entscheid begründet.
  • Nachdem die Wildkatze einst der Ausrottung nahe gewesen sei, breite sie sich heute wieder aus.
Video
Aus dem Archiv: Einmalige Aufnahmen von Wildkatzen
Aus Schweiz aktuell vom 15.11.2017.
abspielen

Heimisch ist die geschützte Wildkatze vor allem in den ausgedehnten Wäldern und Wiesen des Juras. Stille Wälder mit vielfältigen Strukturen sind denn auch der ursprüngliche Lebensraum dieser Tiere.

Die Wildkatze ist eine Einzelgängerin und bewohnt ein Revier von einigen Quadratkilometern Grösse. Im Wald und in angrenzenden Wiesen jagt sie Mäuse und bringt in einem trockenen Unterschlupf ihre Jungen zur Welt.

In den ersten drei Monaten des Jahres paaren sich die Wildkatzen, gute zwei Monate später wirft das Weibchen zwei bis fünf Junge. Es zieht diese allein auf und sorgt dafür, dass die Jungtiere im Herbst selbstständig sind.

Video
Aus dem Archiv: Wildkatzen - eine haarige Geschichte
Aus NETZ NATUR vom 07.01.2010.
abspielen
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Astrid Etter  (Raja)
    2009 hat die Post der Europäischen Wildkatze auch eine sehr schöne Briefmarke gewidmet. Das Video von Stefan Suter habe ich gestern entdeckt, sehr eindrücklich und schön anzusehen, Danke.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    Es bleibt zu hoffen, dass auch andere, vom Aussterben bedrohte Tiere sich wieder ausbreiten werden und so die Artenvielfalt nicht verloren geht. Pro Natura, deren Mitglied ich auch bin, setzt sich sehr für die einheimische Pflanzen- und Tierwelt ein. Herzlich willkommen in diesem Club!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lily Mathys  (Alle vergeben)
    Leider hat SRF die Chance verpasst, auf eine grosse Bedrohung dieser wunderbaren Katze hinzuweisen: unkontrollierte Reproduktion von Hauskatzen. Streuner Katzen können von Wildkatern (umgekehrt wenig Chancen) begattet werden. Diese Streuner/Halbwilden konkurrieren um den Lebensraum der reinen Wildkatzen. Die Mischkatzen vermehren sich weiter und können so die reine Wildkatze weiter zurückdrängen, da sie weniger menschenscheu ist. Bitte Vorsicht bei Mitnahme v.Kaetzchen aus Wald.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen