Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Independent Spirit Awards «Moonlight» und Casey Affleck räumen ab

In rund 12 Stunden findet zum 89. Mal die Oscar-Verleihung statt. Am Abend davor triumphierten das Sozialdrama «Moonlight» und Schauspieler Casey Affleck bei den Spirit Awards.

  • Der grosse Gewinner der diesjährigen Indie-Preise ist «Moonlight» mit sechs Trophäen, darunter als bester Film und für Regisseur und Drehbuchautor Barry Jenkins.
  • Der Film erzählt vom Erwachsenwerden eines schwarzen Jungen im Drogenmilieu von Florida.
  • Der Hauptdarstellerpreis ging an Casey Affleck für das Familiendrama «Manchester by the Sea». Die Französin Isabelle Huppert («Elle») wurde zur besten Hauptdarstellerin gekürt. Beide sind auch für Oscars nominiert.
  • Die Spirit Awards zeichnen Filmproduktionen aus, die nicht mehr als 20 Millionen Dollar gekostet haben. Sie werden traditionell einen Tag vor der Oscar-Gala in einem Festzelt am Strand von Santa Monica verliehen.
  • Im vorigen Jahr holte das Enthüllungsdrama «Spotlight» erst den Spirit Award und dann den Oscar in der Königskategorie «Bester Film».
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?