Zum Inhalt springen
Inhalt

Musik, Männer, Mode Madonna wird 60

  • Madonna ist die reichste Sängerin der Welt. Gemäss US-Medienberichten bewegt sich ihr Vermögen zwischen 800 Millionen und 1 Milliarde Dollar.
  • Mit über 335 Millionen verkauften Tonträgern ist Madonna die kommerziell erfolgreichste Sängerin der Welt. 2014 gab es dafür den Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.
  • Vor kurzem zog Madonna von New York nach Lissabon. Der Grund: ihr zwölfjähriger Sohn David. Er möchte in Europa professionell Fussball spielen.

In den USA war Popmusik eine von Männern beherrschte Welt, als dem blonden Mädchen aus einem Vorort von Detroit, Michigan, der erste Hit gelang. «Everybody» landete 1982 in den Dance-Charts auf dem ersten Platz, die bald folgenden Singles «Holiday» und «Like a Virgin» sind heute Pop-Klassiker.

Im ironischen Titel «Material Girl» klang bereits an, dass starke, selbstbestimmte Frauen zum Leitmotiv in ihrer Laufbahn werden würden. Männer beherrschen den Markt auch heute, aber Madonna schlug darin eine sehr breite Schneise.

Madonna als «befreite Frau»

Stylisch und sexy kam sie in ihren Musikvideos daher und zog sich für «Playboy» und «Penthouse» aus, ohne ihr Ansehen als Power-Frau dabei einzubüssen.

Und als Madonna mit einem 60 Millionen Dollar schweren Vertrag Chefin der Time-Warner-Tochter Maverick wurde, bewies sie, dass sie als Geschäftsfrau ebenso viel reissen kann wie auf der Bühne zwischen ihren Tänzern. Die «Rock and Roll Hall of Fame» beschreibt Madonna heute als «vollständig befreite Frau, die das Leben nach ihren eigenen Regeln lebt».

Legende: Video Madonna wird 60 abspielen. Laufzeit 03:28 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 16.08.2018.

«Frozen» ist nicht nur die Mimik der Queen of Pop, sondern auch ihr Song, der in Belgien nicht im Radio gespielt werden durfte. Grund waren Plagiatsvorwürfe des belgischen Künstlers Musiker Salvatore Acquaviva. 2014 wurde das Verbot nach acht Jahren aufgehoben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.