Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neue Regelung 14 Tage Replay für TV-Sendungen ab 2022

  • Die Speicherdauer für TV-Programme wird von 7 auf 14 Tage verlängert.
  • Dies haben die Verwertungsgesellschaften und die Nutzerverbände Suissedigital und Swissstream entschieden.
  • Ausserdem können die Zuschauerinnen und Zuschauer aus dem Angebot der TV-Verbreiter zukünftig selber wählen, wie viel Werbung sie im Replay anschauen wollen.
  • Die SRG erachtet die Verlängerung der Replay-Dauer auf 14 Tage für nicht angemessen und ist nicht an der Branchenvereinbarung beteiligt.
  • Trotzdem könnten mit dem Einigungstarif und der Branchenlösung auch SRG-Programme 14 Tage gespeichert und bei einer Werbung wie bis anhin vorgespult werden.
  • Die neue Regelung tritt per 1. Januar 2022 in Kraft.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Petermann  (Rhf)
    Und was nützt verlängertes Replay-TV bei diesen tollen Angeboten, die uns die rund 100 deutschsprachigen Sender täglich anbieten???
    1. Antwort von Andy Gasser  (agasser)
      Nun, es bleibt zu hoffen, dass möglichst viele Menschen ihr TV Abo komplett künden und gar nicht mehr schauen.
  • Kommentar von Hanspeter Zaugg  (rägetag)
    Ein Fernsehen dass als Staatsfernsehen gesehen werden darf, ich weiss es ist keines sollte soviel geld erhalten dass es Weerbefrei produzieren kann Nicht die SRG ist obsolet oh nein gar nicht sodern das Privatfernsehen ist absolut unnötig
    Leider wandern Top Leute weg zum PTV es kann nur einen wirklichen Grund geben das Geld Schade. Icvh für meinen Teil schaue seit Jahren kein PrivatTV ca seit 25 um genau zu sein es fehlt mir nichts.
    1. Antwort von Andy Gasser  (agasser)
      Private TV Sender sind bereits komplett Obsolet und werden in ein paar Jahren in einer Nische verschwunden sein. Deren Programm schauen immer weniger Menschen und ein Trendumkehr ist nicht erkennbar. Es spricht nichts dafür, dass diese Angebote in der heutigen Form weiter existieren können.
    2. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      Warum Werbefrei? Dank der Replayfunktion müssen sie die Werbung nicht angucken wenn sie nicht wollen. Der Effekt ist eigentlich gleich wie bei einer Zeitung. Dort wird die Werbung auch nur von Interessierten wahrgenommen.
  • Kommentar von Andy Gasser  (agasser)
    Was hier nicht erwähnt wird, ist das Replay TV neu beim Start und auch zwischendurch von kurzen Werbespots unterbrochen werden kann, die man eben nicht Überspringen darf. Lineares Fernsehen ist aber schon so gut wie Obsolet und mit solchen Einschränkungen wird der Trend hin zu Streaming nur noch beschleunigt. Gut so.