Zum Inhalt springen
Inhalt

Rekordsommer 2018 Hitzewarnung im Tessin und weitere Feuerverbote

Auch Nordwestschweizer Kantone und Appenzell Ausserhoden erhöhen die Waldbrand-Warnstufe. Eine Übersicht zur aktuellen Lage.

Legende: Video «Weit und breit kein Wetterwechsel in Sicht» abspielen. Laufzeit 02:10 Minuten.
Aus SRF Meteo vom 26.07.2018.

Angesichts der anhaltend hohen Temperaturen von bis zu 33 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 50 Prozent haben die Behörden im Tessin eine Hitzewarnung der Stufe 3 erlassen. Auch auf der Alpennordseite bleibt es in den nächsten Tagen zwar heiss. Allerdings wird hier aufgrund der trockeneren Luft die Schwelle für eine Hitzewarnung nicht erreicht.

Trockenheit

Einzig im Wallis hat sich die Situation für Böden und Gewässer aufgrund der Gletscherschmelze etwas entspannt. Dennoch bleibt die Waldbrandgefahr auch im Wallis gross, in einzelnen Regionen des Kantons gilt wie in Teilen Graubündens gar die höchste Warnstufe.

Waldbrandgefahr

Mittlerweile sind Feuer im Freien im Grossteil der Kantone sowie im Fürstentum Liechtenstein verboten. Im Süden der Schweiz gelten gar absolute Feuerverbote im Freien.

Feuerverbot

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.