Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sexueller Missbrauch Formfehler? Prinz Andrew will Klage anfechten

  • Der britische Prinz Andrew will die Zivilklage einer Frau anfechten.
  • Sie beschuldigt ihn, sie als Minderjährige sexuell missbraucht zu haben.
  • Konkret will der Sohn der britischen Königin sowohl die Zuständigkeit des Gerichts in New York als auch die ordnungsgemässe Zustellung der Klage anfechten, wie aus einem Dokument seines Anwalts hervorgeht.
  • Laut Angaben der Klägerin wurde sie damals vom inzwischen verstorbenen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein mit Prinz Andrew zusammengebracht.
Video
Archiv: Sexueller Missbrauch? Klage gegen Prinz Andrew
Aus SRF News vom 10.08.2021.
abspielen

Die 38-jährige Virginia Giuffre hatte die Zivilklage Mitte August eingereicht. Darin wirft sie dem zweitältesten Sohn von Königin Elizabeth II. sexuellen Missbrauch einer Minderjährigen vor und verlangt Schadenersatz. Zuvor hatte Giuffre dem Prinzen mehrfach öffentlich vorgeworfen, sie als Minderjährige missbraucht zu haben. Andrew hatte das stets bestritten. Auch die Chefin der Londoner Polizei, Cressida Dick, hatte eine Überprüfung der Missbrauchsvorwürfe angekündigt.

Zivilklage rechtswidrig?

Die Zivilklage sei «unbegründet, nicht haltbar und möglicherweise rechtswidrig», sagte Andrews Anwalt Andrew Brettler am Montag bei einer Online-Anhörung US-Medienberichten zufolge vor Richter Lewis Kaplan. Giuffres Anwalt David Boies hielt dagegen. Es sei völlig eindeutig, dass die Klage ordnungsgemäss sei und dem Prinzen auch ordnungsgemäss zugestellt worden sei. Richter Kaplan setzte eine weitere Anhörung für den 13. Oktober an.

Die Klage steht in Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal um den verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein, der sich 2019 im Gefängnis das Leben nahm. Prinz Andrew war mehrfach Übernachtungsgast bei Epstein in dessen Anwesen in den USA und der Karibik. Von den Machenschaften seines Freundes und dessen Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell, die derzeit in einem New Yorker Gefängnis auf ihren Prozess wartet, will er aber nichts mitbekommen haben. Wegen der früheren Freundschaft zu Epstein steht Prinz Andrew seit Jahren in der Kritik und hat sich von seinen royalen Aufgaben zurückgezogen.

SRF 4 News, 14.09.2021; 04:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.