Zum Inhalt springen

Sirenentest in der Schweiz Wasseralarm funktioniert nicht überall

Legende: Video Jährlicher Sirenentest abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 07.02.2018.
  • Der jährlichen Sirenentest hat ergeben: 98 Prozent der Anlagen funktionieren gut.
  • Beim Wasseralarm gab es allerdings in einigen Kantonen Probleme.

Am Mittwoch um 13:30 Uhr war es wieder soweit: In der ganzen Schweiz heulten während einer Minute 7800 Sirenen zu Testzwecken. 5000 davon stationär, 2200 mobil.

Die Auswertung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz (BABS) zeigt, dass 98 % der Sirenen gut funktionierten. Um 14:15 Uhr wurde in Gebieten unterhalb von Stauanlagen neben dem «allgemeinen Alarm» zusätzlich das Zeichen «Wasseralarm» getestet. Dabei sind in mehreren Kantonen aber Probleme aufgetreten. Diese sollen gemäss BABS so bald wie möglich behoben werden.

Zusätzliche Alarmierung über die App

Ergänzend zum Alarmierungssystem über Sirenen und Radio wird die Bevölkerung auch über Alertswiss informiert. Im Herbst 2018 soll eine eigens dafür entwickelte App lanciert werden. Der Grund: Die rund eine Million Schweizer mit Hörbehinderung könnten den Sirenenalarm nicht mitbekommen.

Letztes Jahr hatten Gehörlosenverbände noch wegen Diskriminierung demonstriert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.