Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Starker Schneefall Bahnstrecke über den Oberalppass gesperrt

  • Wegen starken Schneefällen hat die Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) am Mittwochmorgen die Bahnlinie zwischen Andermatt UR und Sedrun GR gesperrt.
  • Wie lange die Strecke über den Oberalppass unterbrochen ist, ist gemäss MGB noch unklar.
Video
Abendausgabe
Aus Meteo vom 12.01.2021.
abspielen

Weil für die Passstrasse Wintersperre gilt, ist zwischen Andermatt und Sedrun keine Ersatzbeförderung möglich. Auf Bündner Seite fallen ferner die Sportzüge zwischen Disentis-Mustér, Sedrun und Dieni aus, dies ebenfalls wegen starken Schneefalls. Es verkehrten Ersatzbusse, teilte die MGB mit.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Brudermann  (Peter Brudermann)
    Es ist höchste Zeit für einen Bahntunnel zwischen Andermatt und Sedrun. Die Strecke Brig-Chur ist dann zusätzlich auf Normalspur umzubauen. Geld ist beim Bund genug vorhanden und die wirtschaftliche Entwicklung im Goms und in der Surselva wird die Kosten mehrfach aufwiegen. Der Bund soll über Anleihen bei der Nationalbank endlich investieren. Der Franken wird geschwächt und unsere Exportwirtschaft hat bessere Chancen. Zusätzlich sind unsere Bergregionen besser erschlossen...
    1. Antwort von Patrik Müller  (P.Müller)
      Unddann das Projekt des Tunnels von Innertkirchen ins Goms gleich mitbauen! Dann verschwänden die hässlichen Hochspannungsleitungen gleich damit im Boden.