Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vorfall wird untersucht F/A-18 und Helikopter fast kollidiert über dem Zürichsee

  • Im Februar 2018 kam es über dem Zürichsee zu einer gefährlichen Annäherung von zwei F/A-18-Maschinen und einem Helikopter.
  • Der Vorfall wird jetzt von der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) untersucht.
Audio
Aus dem Archiv: Schweizer Luftwaffe kämpft mit Kampfjet-Problemen
01:53 min, aus HeuteMorgen vom 04.04.2019.
abspielen. Laufzeit 01:53 Minuten.

Die gefährliche Annäherung geschah am 20. Februar 2018 in der Mittagszeit auf einer Höhe von rund 700 Metern über der Insel Ufenau.

Der Helikopter war von der Insel Ufenau aus zu einem kommerziellen Flug Richtung Pfäffikon SZ gestartet. Als er auf die Höhe von rund 700 Metern aufgestiegen war, näherten sich zwei Abfangjäger des Typs Boeing F/A-18C, die in Payerne VD gestartet waren. Der Helikopter und die Kampfjets kamen sich in der Folge gefährlich nahe.

Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle eröffnet nun eine Untersuchung des Vorfalls, wie es im Vorbericht heisst.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von A. Keller  (eyko)
    F/A-18 und Helikopter fast kollidiert. Es gibt keine 100% Sicherheit, nirgends. Wo Menschen arbeiten, werden Fehler gemacht. Gut ist, dass es bei "fast kollidiert" blieb und keine Todesopfer gefordert hat.
  • Kommentar von Alex Moser  (AM)
    Was genau heisst gefährlich nahe?
    1. Antwort von SRF News (SRF)
      @Alex Moser Die genaue «Streif-Distanz» ist Gegenstand der Untersuchung und derzeit noch nicht bekannt.
  • Kommentar von Max Blatter  (maxblatter)
    Wie bitte? Der Vorfall fand vor über anderthalb Jahren statt, und JETZT wird mit der Untersuchung BEGONNEN? Es ist mir klar, dass Untersuchungen von Flugunfällen und Beinahe-Unfällen viel Zeit brauchen, aber jetzt erst damit beginnen? Daraus kann ich nur den Schluss ziehen, dass die SUST personell krass unterbesetzt ist!
    1. Antwort von Alex Moser  (AM)
      Oder ganz einfach nicht gewillt, speditiv zu arbeiten!
    2. Antwort von Joseph De Mol  (Molensepp)
      Das ist wie beim ENSI. Scheint Taktik zu sein und System zu haben.