Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Der Campingplatz Sulz boomt. Es kamen 10 Prozent mehr Gäste. abspielen. Laufzeit 01:57 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 21.08.2019.
Inhalt

Ferien draussen Der Camping-Boom erreicht den Aargau

  • Eine Kurzumfrage zeigt: 2019 ist für die Aargauer Campingplatzbetreiber eine gute Saison.
  • Viele sprechen sogar von einem besseren Jahr als im Rekordsommer 2018.
  • Der Campingplatz Sulz etwa hat ein Umsatzplus von 10 Prozent. Auch der Aarburger Campingplatz Wiggerspitz hat mehr Übernachtungen, weil die Durchfahrtsgäste aus dem Norden länger bleiben.

Seit mehreren Jahren verzeichnet das Bundesamt für Statistik stark steigende Zahlen bei den Übernachtungen auf Schweizer Campingplätzen. Während 2015 noch 2,5 Millionen Übernachtungen gezählt wurden, waren es 2018 bereits 3,6 Millionen.

Und die Statistik zeigt auch, dass die Zahl der Schweizer Übernachtungsgäste auf Campingplätzen überproportional zugenommen hat. Touristiker vermuten, dass naturnahe Ferien zurzeit einfach im Trend liegen. Aufgrund der Aussagen der Campingplatzbetreiber im Aargau dürfte diese Entwicklung weitergehen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.