Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Umfahrung Mellingen wird realsiert und entlastet die Altstadt ab 2023 vom Verkehr
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 01.04.2020.
abspielen. Laufzeit 01:49 Minuten.
Inhalt

Grosses Bauprojekt Das Finale: Umfahrung Mellingen wird ab 6. Juni gebaut

  • Die Umfahrung Mellingen kann ab dem 6. Juni gebaut werden, das teilt der Kanton Aargau mit. Die Bauzeit verkürzt sich massiv.
  • Die zwei Kilometer lange Umfahrung ist wichtig für das verkehrsgeplagte Städtchen. Durch die Altstadt von Mellingen fahren täglich 15'000 Fahrzeuge.
  • Der Kanton konnte sich mit den Landbsitzern einigen. «Nach einem Jahr intensiver Verhandlungen ist dieser Meilenstein erreicht», heisst es in der Mitteilung.
  • Das 37-Millionen-Franken-Projekt wird nun realisiert. Im ersten Halbjahr 2023 soll man über die neue Strasse fahren können.
Felder
Legende: Über das braune Feld wird sie einmal führen, die Umfahrung Mellingen. Stefan Ulrich/SRF

Der Kanton ist erfreut, dass die Bauarbeiten für sämtliche Abschnitte der Umfahrung Mellingen gleichzeitig beginnen können. Man habe ein Jahr lang mit den Grundeigentümern verhandelt. Für einen Abschnitt konnte der Kanton eine «vorzeitige Inanspruchnahme der Grundstücke» vereinbaren.

Das führe zu einer «deutlichen Verkürzung der Bauzeit», mindestens ein Jahr im Vergleich zur gestaffelten Bauerei. Die Vorarbeiten sind bereits gemacht, es wurde zum Beispiel Wald gerodet und ein Haus abgerissen. Der offizielle Spatenstich findet nun am 6. Juni statt.

Die lange Geschichte der Umfahrung

Textbox aufklappenTextbox zuklappen
Die lange Geschichte der Umfahrung

16. November 2010: Der Grosse Rat des Kantons Aargau verabschiedet den Bau der Umfahrung Mellingen.

15. Mai 2011: In einer Volksabstimmung stimmen 60,1 Prozent der Stimmbevölkerung dem Kredit für die Umfahrung zu.

26. November 2015: Das kantonale Verwaltungsgericht hebt den Genehmigungsentscheid des Regierungsrats für den Abschnitt 1 auf. Dies nach einem Gutachten der Eidgenössischen Natur- und Heimatschutzkommission. Daraufhin ändert der Kanton das Projekt ein erstes Mal.

13. Oktober 2016: Das Bundesgericht gibt den Umweltverbänden WWF und VCS recht und hebt die Genehmigung des Regierungsrats auch für den Abschnitt 2 der Umfahrung auf.

12. Dezember 2017: Das Projekt wird erneut geändert, es braucht aufgrund der Gerichtsentscheide eine Änderung des Richtplans.

17. Januar 2018: Der Regierungsrat genehmigt das geänderte Projekt, WWF und VCS reichen erneut Beschwerde ein.

November 2019: Die Ausschreibung für die Bauarbeiten läuft, obwohl noch nicht alle Landbesitzer ihr Land abgegeben haben.

Frühling 2020: Grünes Licht für den Spatenstich am 6. Juni 2020. Der Kanton konnte sich mit den Landbesitzern einigen.

Die Umfahrung Mellingen hat eine lange Geschichte. Jahrelang gab es Einsprachen, Gerichtsverfahren, Hürden. Das Stimmvolk hat den Kredit für den Bau der Umfahrung bereits 2011 bewilligt. Jetzt, neun Jahre später, ist es soweit und die Bagger können auffahren. 2023 soll man dann über die neue Strasse fahren können.

Regionaljournal Aargau Solothurn, 12:03 Uhr;

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen