Zum Inhalt springen
Inhalt

Nachhaltige Gemeinden Pflastersteine wiederverwenden statt neue im Ausland bestellen

Firmen sollen nachhaltig arbeiten, aber auch Gemeinden können nachhaltig sein. Nur wie? Genau das wurde an einem Informationsanlass im Naturama Aarau diskutiert. Und es zeigt sich: Nachhaltigkeit in der Verwaltung, im Bau, etc. kann durchaus praktiziert werden. Das zeigt das Gespräch mit Beatrice Taubert, Koordinatorin Energiestadt bei der Stadt Lenzburg.

SRF News: Was heisst das für die Stadt Lenzburg, nachhaltig sein?

Beatrice Taubert: Wir schauen zuerst einmal, dass die Stadt funktionieren kann. Die Strassenlampen müssen brennen. In einem zweiten Schritt schauen wir, dass das alles ressourcenschonend funktioniert, zum Beispiel mit LED-Leuchten statt normalen Strassenlampen.

Pflastersteine bestellen wir nicht im Ausland, sondern werten die bisherigen auf und bauen sie ein.
Autor: Beatrice TaubertStadt Lenzburg

An der Schützenmattstrasse in Lenzburg zum Beispiel nehmen wir nun die Pflastersteine heraus, bereiten sie auf, reinigen sie, und bauen sie wieder ein. Wir verzichten auf neue Steine. Wenn es solche braucht, versuchen wir sie in der Schweiz zu besorgen, und nicht im Ausland.

Das ist zwar gut für die Umwelt, aber es kostet mehr?

Das ist so. Energiesparen kostet nicht immer weniger, das ist klar. Die Frage ist: Was ist einem das Umweltbewusstsein wert. Die Stadt Lenzburg muss das immer wieder von Neuem entscheiden.

Können alle Gemeinden nachhaltig sein?

Ja, mit Blick auf die Verwaltung heisst das Recycling Papier statt normales Papier. Der richtige Gebrauch kann gelernt werden. Wir haben auf eine elektronische Verwaltung umgestellt und brauchen deshalb weniger Papier. Das ist nachhaltiger.

Und das funktioniert im Alltag?

Es ist nicht einfach. Jeder einzelne muss umdenken. Wir planen in Lenzburg interne Schulungen. Die jungen Mitarbeiter sind sich das elektronische Arbeiten eher gewohnt. Das Ziel ist aber, dass alle umstellen können.

Das Gespräch führte Mario Gutknecht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.