Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Tanja Soland im Interview über ihre Positionen und die Vorfreude auf den Wahlkampf abspielen. Laufzeit 04:38 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 26.06.2019.
Inhalt

Basler Regierungsratswahlen «Freue mich auf einen Frauenwahlkampf»

Die Basler SP hat am Dienstag Tanja Soland für die Nachfolge von Eva Herzog nominiert. Sie war die einzige Kandidatin.

Die Nomination von Tanja Soland am SP-Parteitag im Basler Volkshaus war reine Formsache. Die langjährige Grossrätin galt seit Wochen bereits als gesetzt für die Ersatzwahl in den Basler Regierungsrat vom 20. Oktober.

Gleich nachdem die amtierende Finanzdirektorin Eva Herzog im Hinblick auf ihre Bewerbung um den Basler Ständeratssitz ihren Rücktritt erklärt hatte, zeigte sich, dass neben Soland keine weitere SP-Kandidatin und schon gar kein männlicher Kandidat ins Rennen steigen wird. Soland wurde per Akklamation zur offiziellen SP-Kandidatin gekürt.

Am Montag hatten die vier bürgerlichen und rechten Parteien FDP, LDP, CVP und SVP eine gemeinsame Gegenkandidatin vorgestellt: Es handelt sich um FDP-Vizepräsidentin und Ökonomin Nadine Gautschi. Ihre offizielle Nomination steht aber noch aus. Sie soll am 2. Juli erfolgen.

Damit werden sich im Herbst zeitgleich mit den nationalen Wahlen voraussichtlich drei Frauen um den freiwerdenden Regierungsratssitz bewerben: Neben Soland und Gautschi hat auch noch die GLP-Grossrätin Katja Christ ihre Kandidatur angekündigt.

Wohnpolitik und Klima

«Ich freue mich auf einen Wahlkampf mit nur Frauen», sagt Tanja Soland im Interview mit dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF. Sie bezeichnet sich als kompromissbereite und pragmatische Politikerin, die sich keinem Lager zuordnen will. In der Regierung wolle sie die rot-grüne Politik fortführen, insbesondere in der Wohnpolitik und beim Klimawandel brauche es dringend Massnahmen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?