Zum Inhalt springen

Header

Audio
Allschwil fordert Unterstützung von Bundesrat
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 06.07.2020.
abspielen. Laufzeit 02:14 Minuten.
Inhalt

Brief an Bundesrat Allschwil kämpft gegen drohende Zunahme von Fluglärm

Viele Allschwilerinnen und Allschwiler haben die Ruhe während Corona geschätzt, da der Fluglärm massiv abgenommen hat. Jetzt befürchtet die Gemeinde aber, dass die Lärmbelastung wieder deutlich grösser werden könnte und deshalb schlägt Alarm.

EAP könnte profitieren – Allschwil leiden

Hintergrund ist die Flugticketabgabe, die der Bund erheben möchte. Damit soll Fliegen teurer und damit unattraktiver werden.

Die Schweizer Flugticketabgabe ist aber deutlich teurer als jene, die in Frankreich gilt und auf der französischen Seite des Euroairport erhoben wird. Der Gemeinderat von Allschwil befürchtet nun, dass Fluggesellschaften von anderswo nach Basel gelockt werden könnten, um so Kosten reduzieren. «Das ist eine Wettbewerbsverzerrung und es droht, dass Allschwil noch mehr Fluglärm aushalten muss», sagt Gemeinderat Philippe Hofmann (CVP).

Brief an Simonetta Sommaruga

Die Gemeinde möchte sich gegen den zusätzlichen Lärm wehren und hat darum einen Brief an Bundesrätin Simonetta Sommaruga verfasst. Die Forderung aus Allschwil: Die UVEK-Vorsteherin soll mit Frankreich das Gespräch suchen und Lösungen ausarbeiten, die verhindern sollen, dass Fluggesellschaften wegen der unterschiedlichen Flugticketabgabe an den Euroairport gelockt werden und der Fluglärm deswegen zunimmt.

Regionaljournal Basel, 06:32 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Damian Derungs  (Domino)
    Hauptsache schon x jahre dort wohnen obwohl bekannt ist, dass der flughafen in der nähe ist und jetzt im nachhinein sich über fluglärm beschweren. Die haben definitiv ein luxusproblem. Sollen sich alle die in der nähe von sportplätzen wohnen nun auch beschweren, das es wieder laut wird, da nicht mehr alles verboten ist? Wems nicht passt soll sich eine andere wohnung suchen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beat Stocker  (BeaSt)
    Warum spricht man sich nicht mit Frankreich und D ab, damit am Basel Airport ein trinationaler Tarif herrscht?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen