Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Keine erfreulichen Forschungsergebnisse abspielen. Laufzeit 01:40 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 15.08.2019.
Inhalt

Unerfreuliche Ergebnisse Neben der Hitze leiden die Bäume auch unter Spätfrost

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass die Wälder in der Region Basel gleich mit mehreren Problemen kämpfen.

Ende Juli kreiste ein Helikopter über die Wälder der Region Basel: Forscher des Instituts für Angewandte Pflanzenbiologie (IAP) sammelten Blätter und Äste aus den Baumkronen. Nun liegen erste Resultate vor - und diese stimmen die Forscher nachdenklich.

«Ich habe keine derart starken Folgen erwartet», sagt Institutsleiterin Sabine Braun. Der Hitzesommer 2018 habe den Bäumen markant mehr zugesetzt als die rekordhohen Temperaturen von 2003.

Nächstes Jahr erwarte ich noch mehr Bäume, die absterben.
Autor: Sabine BraunLeiterin Institut für Angewandte Pflanzenbiologie

Denn letztes Jahr litten die Pflanzen zusätzlich unter dem Spätfrost. «Viele Bäume waren bereits angeschlagen. Die kalten Tage haben sie nicht gut verkraftet.»

Wegen des Spätfrosts froren die Knospen und jungen Blätter ab. Die Bäume mussten neue Triebe bilden. Das fordere viel Energie von den Pflanzen, sagt Braun. «Nächstes Jahr erwarte ich noch mehr Bäume, die absterben.»

Legende: Video Waldbeschau in der Region Basel abspielen. Laufzeit 03:23 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 26.07.2019.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?