Zum Inhalt springen

Header

Audio
VR-Präsident Peter Jakob ist überzeugt, dass es die SCL Tigers in einem Jahr noch geben wird
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 13.05.2020.
abspielen. Laufzeit 13:32 Minuten.
Inhalt

Hockeyclub mit Geldsorgen Ist das Emmental ohne SCL Tigers denkbar, Herr Jakob?

Die Coronakrise macht dem Langnauer Klub zu schaffen. Weshalb dessen Präsident dennoch an eine Zukunft glaubt.

Eine Million Franken: So viel kostet dem Emmentaler Eishockeyklub SCL Tigers ein Monat ohne Publikum. Kein Publikum, keine Spiele – das ist aufgrund der Coronakrise momentan Realität. Und es ist noch ungewiss, wann Eishockeyspiele mit Publikum wieder möglich sind. Für Klubpräsident Peter Jakob, der Herzblut und Geld in die Tigers steckt, ist das eine schwierige, aber keine aussichtslose Situation.

Peter Jakob

Peter Jakob

Verwaltungsratspräsident SCL Tigers

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

2009 übernahm Peter Jakob (64) das Verwaltungsratspräsidium der SCL Tigers. Der Klub stand damals kurz vor dem Konkurs. Jakob führt in dritter Generation das Drahtseilunternehmen Jakob Rope Systems mit Hauptsitz in Trubschachen, das weltweit rund 650 Mitarbeitende beschäftigt.

SRF News: Die SCL Tigers gäbe es ohne Sie schon lange nicht mehr. Jetzt ist der Klub auch unter Ihnen existenziell bedroht. Was macht das mit Ihnen?

Peter Jakob: Ich war damals nicht der einzige, der die Tigers vor dem Konkurs gerettet hat. Auch wenn es momentan schwierig ist – ich gehe davon aus, dass es den Klub in einem Jahr noch geben wird. Das grösste Problem momentan ist allerdings die Ungewissheit.

Sie führen im Moment Gespräche mit Sponsoren, ohne zu wissen, wann die Mannschaft wieder vor Publikum spielen darf. Wie laufen solche Gespräche ab?

Sponsoren sprechen häufig zuerst über ihre Sorgen und ihre eigenen Zukunftsängste. Und wenn wir wissen möchten, ob sie für die nächste Saison wieder mit im Boot sind, heisst es häufig, dass wir Ende Sommer wiederkommen sollen.

Die Mehrheit der Sponsoren lässt durchblicken, dass Sie den Vertrag verlängern.

Die grosse Mehrheit der Sponsoren lässt jedoch durchblicken, dass sie den Vertrag wieder verlängern, sofern es die wirtschaftliche Situation zulässt.

Wäre es auch denkbar, dass Sie notfalls persönlich den Klub stärker unterstützen?

(Schweigt zuerst und lacht dann.) Die Firma Jakob ist auch betroffen. Die Geschäfte in Frankreich etwa, als unseren wichtigsten Markt ausserhalb der Schweiz, sind praktisch zum Erliegen gekommen. Das ist happig. Aber sonst waren die ersten vier Monate des Jahres nicht so schlecht. Wir haben momentan auch keine Kurzarbeit.

...das heisst übersetzt, Sie könnten helfen?

Wir können helfen. Und wir werden dies im Rahmen unserer Möglichkeiten tun. Aber wenn wir erst im Januar 2021 wieder vor Publikum spielen können, dann fehlen dem Klub Millionen von Franken. Und diese Löcher kann niemand im Verein stopfen.

Was würde mit Langnau und dem Emmental passieren, wenn die SCL Tigers Konkurs gehen würden?

Es wäre ganz schlimm. Wirtschaftlich gesehen ist das obere Emmental am Schluss der Rangliste. Wir haben praktisch keine Entwicklung. In den letzten 30 Jahren hat sich kaum eine neue Firma angesiedelt.

Das obere Emmental ist am Schluss der Rangliste. Deshalb sind die Tigers ein Leuchtturm.

Wir haben die Standardbranchen wie Käse, Textil und Leder verloren und es kam nichts Neues. Deshalb sind die SCL Tigers ein Leuchtturm für die Region, auch fürs Entlebuch. Und deshalb ist es ganz wichtig, dass wir den Klub nicht verlieren.

Das Gespräch führte Simon Leu.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 6:31/17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Was ich im Moment nicht verstehe ist, dass im Eishockey jetzt Spiel ohne Zuschaer ein Thema sind. Langnau wäre im April bis Sept. eh ohne Zuschaer Einnahmen, sollen dann wieder jammern wenn es soweit ist. Zudem 1 Mio pro Monat Kosten ohne Spiele.....wohl etwas übertrieben....die Kosten haben sie ja jedes Jahr von April bis Sept.....