Zum Inhalt springen

Header

Audio
BLS-Sprecher Stefan Dauner: «Wir schonen unsere Personalressourcen»
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 27.03.2020.
abspielen. Laufzeit 01:33 Minuten.
Inhalt

Lötschberg-Basistunnel Eine Röhre des Tunnels bleibt vorerst gesperrt

  • Nachdem Mitte März erneut Wasser und Schlamm in den Lötschberg-Basistunnel eingedrungen sind, bleibt eine der beiden Tunnelröhren noch mehrere Wochen geschlossen.
  • Der Bahnverkehr kann dennoch abgewickelt werden, da der öffentliche Verkehr wegen der Corona-Epidemie ohnehin reduziert wurde.Aufgrund der aktuellen Corona-Krise hat die BLS auch andere Bau- und Unterhaltsarbeiten auf ihrem Netz neu priorisiert.

Behinderung des Zugverkehrs erstmals Anfang Februar

Erstmals drangen am 6. Februar Wasser und Schlamm in den Lötschberg-Basistunnel und behinderten den Zugverkehr. Der Wassereinbruch ereignete sich rund 2.5 Kilometer hinter dem Tunnelportal in Raron (VS).

Die Stelle liegt geologisch in einer Kalkschicht mit Karstsystemen. Solche Schichten führten tendenziell mehr Wasser als beispielsweise Granit- und Gneisschichten. Das war bereits beim Tunnelbau klar. Dementsprechend wurde die Tunnelröhre mit Vliesen abgedichtet.

Das eindringende Wasser wurde mit provisorischen Massnahmen im Tunnel gefasst und in Absatzbecken geleitet. Dort konnte sich der Schlamm absetzen und das klare Wasser aus dem Tunnel abgeleitet werden, wie Fachleute der BLS im Februar erklärten. Mitte Februar konnte der Tunnel wieder vollständig in Betrieb genommen werden.

Kaum einen Monat später drang jedoch erneut Wasser und Schlamm in den Tunnel ein, an derselben Stelle wie zuvor. Einige Tage später konnte eine Tunnelröhre für den Verkehr wieder freigegeben werden.

SRF 4 News, 27.03.20, 11.00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Es wird ganz simpel sein: Die Röhre ist schlicht nicht dicht! Man soll die Zeit der dünnen Fahrpläne Nutzen und diesen Tunnelbereich neu abdichten. Dort stimmt garantiert etwas mit den dannzumal ausgeführten Arbeiten nicht.