Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Peter Willen zieht Bilanz abspielen. Laufzeit 03:29 Minuten.
03:29 min
Inhalt

Trauer im Weltcupdorf Adelboden unter Schock nach Unfallnachricht

Die Organisatoren des Skiweltcups in Adelboden reagieren mit einer Schweigeminute auf die Unfallnachricht aus Schweden.

Das Dorf Adelboden, in dem am Wochenende Weltcup-Skirennen ausgetragen wurden, steht unter Schock. Im Norden Schwedens sind am Samstag bei einem Unfall sechs Personen ums Leben gekommen. Fünf der Todesopfer kommen aus Adelboden.

Die Organisatoren der Weltcuprennen teilen auf ihrer Internetseite mit: «Wir sind tief betroffen und unsere Gedanken sind bei den Familien und Angehörigen. Wir drücken allen unsere tiefste Verbundenheit aus.»

Der Gemeinderat von Adelboden spricht den Angehörigen der Opfer in einer Mitteilung sein «tiefstes Beileid und Mitgefühl» aus. Für das ganze Dorf sei die «traurige Nachricht ein grosser Schock.» Man stehe den Familien bei Fragen jederzeit zur Verfügung und biete seine Hilfe an.

Organisatoren ziehen positive Bilanz

Nach dem diesjährigen Weltcup-Grossanlass in Adelboden ziehen die Verantwortlichen eine positive Bilanz. Wie OK-Präsident Peter Willen im Interview mit Radio SRF sagt, sei man mit dem Anlass zufrieden.

Am Samstag habe man zwar einen Rückgang der Besucher verzeichnen müssen. Mit dem Besucheraufmarsch am Sonntag sei man zufrieden. Die Verlegung der Weltcup-Aktivitäten vom Dorf ins Zielgelände habe sich bewährt, sagt Willen.

Auch im Dorf habe sich trotz allem eine gute Stimmung verbreitet, sagt er. Wenn man annähernd jene Einsparungen erziele, die man sich vorgestellt habe, dann werde man dies auch im nächsten Jahr so machen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.