Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Der Wolf
Legende: Vier der sieben Wolfsrudel in der Schweiz leben in Graubünden. Keystone
Inhalt

Entscheid Ständerat Weniger Schutz für den Wolf

Der Wolf und andere Tiere sollen künftig weniger streng geschützt sein. Der Ständerat hat das entsprechende Jagdgesetz zu Ende beraten. Doch das letzte Wort wird das Volk haben. Tierschützer und Parteien wie die Grünen haben angekündigt, das Referendum zu ergreifen.

Wolfsrudel in Graubünden

In der Schweiz leben aktuell sieben Wolfsrudel, vier davon in Graubünden: eines beim Calanda, eines bei Trin, eines bei Obersaxen und das vierte beim Piz Beverin.

Der Ständerat beharrt bei der Bereinigung des revidierten Jagdgesetzes auf Wolf-Abschüsse in Jagdbanngebieten. Wölfe müssten in diesen Zonen, in denen Menschen lebten und arbeiteten, bei Bedarf geschossen werden können, befand die Mehrheit.

Jagdbanngebiet

In Jagdbann- oder Wildtierschutzgebieten ist die Jagd verboten - es sei denn, sie sei für die Erhaltung der Artenvielfalt oder zur Verhütung übermässiger Wildschäden nötig. Dann soll jagdbares Wild abgeschossen werden dürfen. Der Ständerat will ergänzen, dass im Jagdbanngebiet auch Steinböcke und Wölfe geschossen werden dürfen. Der Nationalrat dagegen will den Wolf ausnehmen. Er hat sich nun noch einmal mit der Vorlage zu befassen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franziska Schmuki  (f.schmuki)
    Weniger Schutz für den Wolf? Das kann nicht Ihr letztes Wort gewesen sein! Bitte nehmen Sie Hilfe an und nehmen Sie sich ein Beispiel an Polen -> euronatur -> Wolfsschutz in Europa muss in der Schweiz auch realisiert werden!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen