Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Vals: Ja zum neuen Deal mit Stoffel

Die Gemeindeversammlung von Vals hat der Vereinbarung mit Remo Stoffel für die neue Mehrzweckhalle deutlich zugestimmt. Statt sechs Millionen Franken bekommt die Gemeinde für die Halle nun noch 4,5 Millionen. Insgesamt zahlt Stoffel rund 10 Millionen an Vals.

Das Dorf Vals
Legende: Die neue Halle soll am gegenüberliegenden Hang des Dorfes gebaut werden. RTR

Die neue Mehrzweckhalle war vor vier Jahren Teil des Verkaufs der Therme Vals an den Churer Immobilienunternehmer Remo Stoffel. Dieser hatte das Geld für die neue Halle versprochen. Am Freitagabend genehmigte die Versammlung eine neue Vereinbarung mit 260 zu 61 Stimmen.

Demnach zahlt Stoffel 4,5 Millionen Franken an den Bau der Mehrzweckhalle. Ursprünglich hätten sechs Millionen Franken fliessen sollen.

10 Millionen für Vals

Weiter sprach die Gemeindeversammlung einen Planungskredit von 300'000 Franken für den Neubau. Die Zustimmung zum Kredit löst die Zahlung des Restbetrages in der Höhe von sechs Millionen Franken für die Therme aus. Laut Angaben der Gemeinde stehen für die Realisierung der Mehrzweckhalle nun insgesamt 10,561 Millionen Franken zur Verfügung.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.