Zum Inhalt springen

Header

Audio
Daniel Dietsche: «Aus Graubünden kommt bis am Abend eine neue Hochwasserwelle»
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 12.06.2019.
abspielen. Laufzeit 03:02 Minuten.
Inhalt

Starkregen in Graubünden Verstärkte Kontrollen der Dämme im Rheintal

Die grossen Niederschläge in Graubünden im Einzugsgebiet des Hinterrheins haben den Rhein weiter ansteigen lassen. Die Rheinvorländer wurden zum Teil geflutet. Das Vorlandgebiet wurde ab Kriessern für Fussgänger und Radfahrer gesperrt. Der Höchststand wurde gegen Abend erreicht.

Neuralgische Stellen werden systematisch kontrolliert, sagt Rheinbauleiter Daniel Dietsche. Zusätzlich sind Feuerwehr und Baufirmen in Bereitschaft um den Damm zu verteidigen, sollten die prognostizierten Wassermengen überstiegen werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?