Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Ich bin ein Mann, der zuhört und verbindet» abspielen. Laufzeit 06:51 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 18.03.2019.
Inhalt

Überraschungswahl in Herisau Wer ist der neue Gemeindepräsident Kurt Geser?

Es war eine faustdicke Überraschung: Am Sonntag wählten die Herisauer Stimmberechtigten den amtierenden Gemeindepräsidenten Renzo Andreani (SVP) ab und gaben dem kaum bekannten, parteilosen Kurt Geser das Vertrauen.

Gesers Wahl überrascht insbesondere, weil er noch kein politisches Amt bekleidete und keinerlei politische Erfahrung hat.

Das Gemeindehaus in Herisau von aussen.
Legende: Im Gemeindehaus in Herisau leitet ab Juni 2019 mit Kurt Geser ein neuer Gemeindepräsident die Geschicke der grössten Ausserrhoder Gemeinde. SRF

Wer ist der 58-jährige gelernte Hochbauzeichner und Immobilienfachmann, der seit dem letzten Herbst Bereichsleiter Bauberatungen und Baubewilligungen bei der Gemeinde Herisau ist und nun Gemeindepräsident wird?

Radio SRF: Kurt Geser, was sind Sie für ein Typ. Wie arbeiten sie?

Kurt Geser: Zuerst möchte ich mich bei der Herisauer Stimmbevölkerung für das Vertrauen bedanken. Ich sehe mich als stillen Schaffer, der Ergebnisse bringt, ein verbindender Mann ist und zuhört, auch der Herisauer Bevölkerung. Ich wünsche mir, dass wir während meiner Amtszeit in den nächsten vier Jahren in Herisau die wichtigsten Projekte auf den Boden bringen und dass es vorwärts geht.

Wie wollen Sie die Gemeinde Herisau führen? Wie wollen Sie ohne Partei Mehrheiten bilden?

Dafür braucht es jeden Einzelnen. Dass man nicht seine eigenen Interessen in den Vordergrund stellt, sondern das Gemeindewohl.

Welches sind aus ihrer Sicht die wichtigsten Projekte, die in Herisau angepackt werden müssen?

Das ist als Erstes die Neugestaltung und Sanierung des Obstmarkt-Platzes. Dieses Projekt müssen wir gut aufgleisen und schauen, dass wir gute Lösungen finden, die sich auch schnell umsetzen lassen. Als zweites, wichtiges Thema sehe ich die Umsetzung des Busbahnhofs beim Bahnhof. Das ist einen Visitenkarte für Herisau, auch hier müssen wir ein gutes Zeichen setzen.

Das sind alles Bauprojekte, bei denen Sie sich als Bauleiter und Immobilienökonom in Ihrer aktuellen Funktion bei der Gemeinde Herisau auskennen. Sind Sie in anderen Themen, die auf den Gemeindepräsidenten zukommen, beispielsweise Sozialthemen, auch sattelfest?

Da setze ich stark auf das Knowhow der bestehenden und neuen Gemeinderäte. Dass wir uns auch sehr schnell kennenlernen und dringende Projekte priorisieren können. Ich zähle hier wirklich auf die Verwaltung unter der Führung der einzelnen Gemeinderäte, dass wir das gemeinsam gut anpacken können.

Das Interview führte Michael Ulmann.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ivan Angelo  (Ivan Angelo)
    Teil 3 Nun denn, wohin die Geschicke Herisaus mit Geser gehen und ob die «Unstimmigkeiten» der Bevölkerung kleiner werden und ein schnelleres Umsetzen der Projekte mit Geser als Präsidenten den auch wirklich stattfindet, werden wir sehen.
    Klar ist, dass die Herisauer die Konsequenzen für diese Wahl zu tragen haben.
    Eine überraschende Wahl, welche wohl nicht die letzte Überraschung in seiner Amtszeit gewesen sein dürfte.
    Wir sind gespannt und wünschen Herrn Geser und Herisau alles Gute.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ivan Angelo  (Ivan Angelo)
    Teil 2 Mitnichten. Denn eine erste Visitenkarte seiner rhetorischen Fähigkeiten, seiner politischen Ziele und seines sachverständigen Handelns hat er an der Podiumsdiskussion abgegeben (youtube, «deherisauer24»). Dieser Auftritt und das bisherige Wissen über ihn, müssen den Grossteil der Stimmbevölkerung vollkommen überzeugt und als absolut passend angesehen haben.
    So dass sie ihn, Herrn Renzo Andreani als langjährigen, engagierten, umsichtigen und absolut fähigen Präsidenten vorgezogen haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ivan Angelo  (Ivan Angelo)
    Teil 1.) So, nun ist Herr Geser als Gemeindepräsident gewählt worden, zur Überraschung aller und auch ihm selbst. In der Herisau Bevölkerung ist er trotz jahrelangem Wohnsitz praktisch unbekannt. Einer politischen Tätigkeit hat er sich bisher nicht gewidmet. Über einer Vereinszugehörigkeit im Dorf weiss man nichts über ihn. Herr Geser die grosse Wundertüte?...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen