Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der FC Luzern startet gegen den FC Zürich in die Rückrunde
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 23.01.2020.
abspielen. Laufzeit 04:06 Minuten.
Inhalt

Fussball FC Luzern vor dem Start in die Rückrunde

Das Terrain des «kleinen Bruders» SC Kriens eignet sich wegen des moderneren Kunstrasens offenbar besser für die 1. Mannschaft des FC Luzern. Die sonst üblichen Zaungäste - Anhänger des FCL - fehlten am Donnerstag beim Training auf dem Krienser Kleinfeld.

Mit Entwicklung zufrieden

In voller Aktion hingegen war der neue Mann an der Seitenlinie des FC Luzern - Fabio Celestini, der anfangs Jahr die Nachfolge des entlassenen Thomas Häberli angetreten hat. Celestini spielte beim lockeren Training selber mit und vermittelte nicht den Eindruck, erst drei Wochen als Trainer tätig zu sein. Mit seinem Start ist er sehr zufrieden: «Alles ist sehr gut organisiert, ich werde gut unterstützt in meiner Arbeit», sagte Fabio Celestini nach dem Training.

In der kurzen Vorbereitungszeit habe er gut mit der Mannschaft trainiert, unter anderem auch im Trainingslager in Spanien. Bei den Vorbereitungsspielen habe sich das Team stetig gesteigert: «Ich bin mit der Entwicklung sehr zufrieden und hoffe, dass sich auch im Ernstkampf die richtige Mentalität einstellt.»

«Da hat es im Kopf gerattert»

Der Trainer verlange viel von seinen Spielern, bestätigt FCL-Goalie Marius Müller: «Wir wollen künftig das Spiel selber gestalten und nicht nur lange Bälle nach vorne schlagen.» Vor allem von jüngeren Spielern sei deshalb mehr Kreativität im Spiel gefragt: «Da hat es bei einigen schon gehörig gerattert im Kopf, das war eine echte Umstellung.»

Ob die neue Spielanlage bereits im ersten Spiel gegen den FC Zürich (Samstag, 25. Januar, 19.00 Uhr im Letzigrund) erfolgreich ist, wird sich zeigen: «Ich bin selber gespannt, wie die Mannschaft meine Vorgaben umsetzt», sagt Fabio Celestini. Das Ziel jedenfalls sei klar: «Ich gehe immer auf den Platz um zu gewinnen.»

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus ZentralschweizLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen