Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Ich bin ein guter Zuhörer und Brückenbauer»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 06.01.2020.
abspielen. Laufzeit 03:46 Minuten.
Inhalt

Stadtpräsidium Luzern Auch Martin Merki will «Stapi» werden

Der FDP-Stadtrat Martin Merki soll am Dienstag von seiner Partei nominiert werden.

Der 57-Jährige ist seit September 2012 Mitglied des Stadtrates. Momentan amtiert er als Sozial- und Sicherheitsdirektor. Luzern sei eine tolle Stadt, alles funktioniere. Allerdings findet Merki: «Zunehmend stossen wir in der Zusammenarbeit mit Kanton und Agglomerationen auf Unverständnis.»

Er sei der Meinung, dass er einen Beitrag zu einem besseren gegenseitigen Verständnis leisten könne. «Durch mein bürgerliches Umfeld habe ich einen guten Zugang, und auch mit meiner Persönlichkeit bringe ich gute Voraussetzungen mit.» Er sei sachorientiert und ein guter Brückenbauer, sagt Merki gegenüber Radio SRF.

Martin Merki ist somit der dritte Kandidat für das Stadtpräsidium. Neben dem Bisherigen Beat Züsli von der SP tritt auch die SVP mit Silvio Bonzanigo an.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?