Zum Inhalt springen

Header

Video
Gekappter Strom und gesperrte Strassen
Aus Tagesschau vom 15.12.2017.
abspielen
Inhalt

Sturm und Schneefall Luzern: Stromunterbrüche behoben - Strasse bleibt gesperrt

  • Mehreren Mittelspannungsleitungen fielen in der Nacht auf Freitag bei Wolhusen und Schüpfheim sowie Beromünster und Hitzkirch wegen stürmischer Winde und Schnees aus.
  • Dies haben die Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) mitgeteilt. Die ersten Störungen seien kurz vor Mitternacht aufgetreten. Betroffen seien 7000 Haushalte.
  • Die Techniker der CKW arbeiteten laut Angaben des Unternehmens mit Hochdruck an den Reparaturen. Bis um 09.30 Uhr konnten die Schäden grösstenteils behoben werden.

Ein Erdrutsch blockiert zudem die Strasse zwischen Schachen und Entlebuch. Die Strasse bleibt bis auf weiteres gesperrt, teilt die Luzerner Polizei mit. Ein Geologe beurteile die Gefahrenlage. Bei Emmen machte Hochwasser eine Strasse zeitweise unpassierbar. Personen seien keine zu Schaden gekommen.

Auf dem Pilatus bei Luzern wurden nach SRF Meteo Böen bis 107 Kilometer pro Stunden gemessen. Diese Nacht stürmte es besonders in den westlichen Landesteilen. Nun wird der Wind allmählich schwächer.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D. Schmidlin  (Querenlife)
    Ohh Solar du heilige Kuh, gib gas und lass uns in ruh! - Ohh Strom du stille Macht, hast wieder mal nicht an uns gedacht.
  • Kommentar von Alain Terrieur  (Imhof)
    Hoffentlich keinen schlaflose Nacht, wegen Ausfall den beliebten Weihnachtsbeleuchtungen!