Zum Inhalt springen

Header

Audio
Auf dem Weg zum Führerausweis: Die Reportage
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 12.05.2020.
abspielen. Laufzeit 04:55 Minuten.
Inhalt

Fahrschule auf dem Bodensee Auf Bootstour – mit Maske und Plexiglas

Nach zweimonatiger Pause sind Fahrstunden wieder erlaubt. Risikopatienten dürfen aber nicht hinters Steuer.

Im Morgengrauen bereitet Fahrlehrer Jerry Svensson am thurgauischen Rheinufer sein Boot vor. Gross und stämmig steht er vor seiner «Jeanneau Merry Fisher 655 IB», einer weissen Jacht mit einem Steuerhaus. Nicht zu übersehen im Innern des Bootes: die Plexiglasscheibe zwischen den Pilotensitzen. Denn zwei Meter Abstand zu halten, ist in der engen Führerkabine nicht möglich.

Ein Mann auf dem Boot
Legende: Jerry Svensson (links) hat in seinem Leben rund 17'000 Fahrstunden gegeben – ohne Plexiglas. SRF / Roger Steinemann

Seit dem 11. Mai darf Svensson wieder Bootsstunden geben – mit diversen Schutzbestimmungen und Verhaltensregeln. So darf er beispielsweise keine Schüler unterrichten, die Risikopatienten sind. «Zwei meiner Fahrschüler sind siebzig Jahre alt, einer gehört sonst zur Risikgruppe», erklärt Svensson später auf einer Bootstour. «Dass ich sie nicht mehr unterrichten darf, hat sie sehr getroffen». Ob sie im August oder September wieder Unterricht nehmen dürfen, sei noch ungewiss.

«Im ersten Moment war ich geschockt»

Svensson wirkt erleichtert, dass er überhaupt wieder unterrichten darf. Zwar hatte er bereits vor dem Lockdown Schutzmassnahmen eingeführt, desinfizierte beispielsweise regelmässig das Steuerrad, trug eine Maske. Doch vor gut zwei Monaten hat der Bundesrat den Fahrunterricht von einem Tag auf den anderen verboten.

«Im ersten Moment war ich geschockt», erzählt Svensson, während der Motor rattert. Plötzlich hiess es: Fertig!». Dabei sei die neunmonatige Saison ohnehin schon kurz. Deshalb hofft Svensson nun darauf, dass er die Saison ausnahmsweise verlängern darf.

SRF 1, Regionaljournal Zürich Schaffhausen; 12.05.2020; 17.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Guido J. Studer  (Santiago39)
    Warum wird eigentlich oft in Beiträgen der Begriff "Risikopatient" verwendet und nicht der korrekte Begriff "Risikoperson"? Alter ist doch keine Krankheit?