Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Der Kampf um die Sitzplätze in der Zürcher S-Bahn beginnt abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 11.07.2019.
Inhalt

Pläne des ZVV Es wird enger in den Zürcher S-Bahnen

Bis 2025 werden 20 Prozent mehr Menschen das Zürcher ÖV-Netz nutzen. Der ZVV weiss, wie er Platz schaffen will.

Immer mehr Menschen leben und arbeiten im Kanton Zürich, immer mehr Menschen nutzen das Zürcher ÖV-Netz. Konkret rechnet der ZVV damit, dass bis in sechs Jahren 20 Prozent mehr Menschen auf den Zürcher Schienen unterwegs sein werden.

Grafik S-Bahnen
Legende: ZVG

Mit der Durchmesserlinie und der Erweiterung des S-Bahn-Netzes hat der Zürcher Verkehrsverbund in den letzten vier Jahren der grösste Angebotsausbau in seiner Geschichte umgesetzt.

Weitere Meilensteine stehen noch bevor: der Brüttenertunnel auf der Strecke Zürich-Winterthur und der Bau eines vierten Gleises am Bahnhof Stadelhofen. Das Bundesparlament hat die Finanzierung der beiden Grossprojekte zwar gesichert, sie werden das ÖV-Netz allerdings erst ab 2035 entlasten.

Gewisse Enpässe sind unumgänglich.
Autor: Caspar FreyMediensprecher ZVV

Die Projekte seien später als ursprünglich geplant bewilligt worden, so ZVV-Mediensprecher Caspar Frey. Dass es in den S-Bahnen enger werde in den nächsten Jahren, sei darum unvermeidbar. Der ZVV prüft nun, ob einzelne Engpässe im Furttal und im Zürcher Oberland durch Perronverlängerungen behoben werden können.

Weiter hat der ZVV mitgeteilt, dass die Tickets vorerst nicht teurer werden sollen. In der Fahrplanperiode 2020/2021 soll es keine Tariferhöhungen geben. Der ZVV beantragt dem Kantonsrat zur Deckung des Defizits für diesen Zeitraum einen Rahmenkredit von 684 Millionen Franken.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.